In Deutschland verzichten Smartphone-Dienste auf die Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Doch die Anzeige des Tempolimits lässt sich nachrüsten.

Google bietet für die eigene Maps-App zwar eine Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, doch diese Funktion steht den Nutzern in Deutschland nicht zur Verfügung. Google kann hier nur die aktuelle Fahrgeschwindigkeit anzeigen, doch das macht für gewöhnlich auch das Tachometer des Fahrzeugs. Mithilfe einer zusätzlichen App ist es dennoch möglich, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit einblenden zu können.

Google Maps: Gratis-App rüstet Funktion nach

Velociraptor nennt sich diese App. Ein erst mal etwas komischer Name, die Funktionsweise ist aber durchaus klug. Velociraptor kann euch erlaubte und gefahrene Geschwindigkeit einblenden, auf Wunsch nur als Layer über vorher ausgewählten Apps. Komoot, Waze und Google Maps werden beispielsweise unterstützt. Für den Zugriff auf die nötigen Daten kann man auf drei Dienste zurückgreifen, allerdings ist nur OpenStreetMap kostenfrei. TomTom Maps und Here Maps kosten je Monat bis zu 1,50 Euro.

Ist alles eingerichtet und aktiviert, kann das wie folgt aussehen:

Die Layer von Velociraptor können natürlich frei auf dem Display verschoben werden. Packt euch die Einblendungen halt einfach dort hin, wo sie euch am besten gefallen. Apropos, auch der Style dieser Layer lässt sich an unsere Wünsche anpassen. Ihr könnt außerdem einstellen, dass die Layer nur bei laufender Navigation in Google Maps eingeblendet werden, sonst aber nicht. Ebenso möglich ist es, sich bei Übertretung der Geschwindigkeit warnen zu lassen. Was leider nicht geht: Android Auto über Infotainmentbildschirm.

Nicht perfekt

Ich will euch nicht vorenthalten, dass Velociraptor auf den ersten Blick gut aussieht und bei mir auf Anhieb funktionierte. Dennoch finden wir in den Rezensionen viele Beschwerden. Es gibt zu wenig Daten, die Aktualisierung bei einem Wechsel der erlaubten Höchstgeschwindigkeit dauert zu lange und so weiter. Ich sage: Einfach mal selbst probieren. Auch kostenpflichtige Abonnements können im Google Play Store sofort beendet bzw. widerrufen werden, sollten die kostenpflichtigen Funktionen für euch nicht richtig funktionieren.

Velociraptor mit Basisausstattung ist kostenlos. Für die bloße Anzeige der Geschwindigkeit braucht es übrigens keine App, Google Maps bietet das seit geraumer Zeit direkt in der App an.

Alternative Lösungen

Eine gute Alternative ist laut der Kommentare unter diesem Beitrag eine vergleichbare TomTom-App. Oder ihr verzichtet auf Google Maps, setzt auf Here WeGo oder andere Karten-Apps, die es für Android gibt.

PS: Blitzerwarner und ähnliche Apps sind in Deutschland eine Grauzone, werden gemeinhin als verboten gehalten. Es ist unter anderem entscheidend, wer im Auto die App nutzt. Mehr dazu hier, danke an die Kommentare. Deshalb tun sich einige Smartphone-Dienste wohl auch schwer mit der Anzeige der Tempolimits.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.