• Google Maps weitet seine Stoßzeiten-Funktion aus.
  • Jetzt informiert die Karten-App über Stadtgebiete.
  • Sie sind auf den Karten in Gelb markiert.

Endlich, Google Maps bekommt seine Busy Areas spendiert. Vor ein paar Wochen hatte der Konzern angekündigt, dass diese Ebene lange nach ihrer Ankündigung zur Verfügung gestellt werden soll. Ich habe jetzt gerade nochmal gecheckt, ob sich schon was getan hat – und siehe da, die Busy Areas sind verfügbar. Jedenfalls in einigen größeren Städten der Welt, wie zum Beispiel im italienischen Rom.

Google Maps informiert über Stoßzeiten ganzer Stadtgebiete

Es reicht aus, wenn ihr auf der Karte in einer großen Stadt etwas näher reinzoomt. Dann seht ihr die gelben Gebiete, die als „belebte Umgebung“ signalisiert werden. Diese könnt ihr auch öffnen, um Geschäfte in diesem Stadtgebiet zu finden. Dort ist außerdem eine Anzeige der Stoßzeiten zu finden, um noch mehr Details in Erfahrung bringen zu können.

Ich finde diese Funktion maximal praktisch. Entweder um volle Stadtbereiche zu meiden oder sie gezielt zu finden. Allerdings steht die neue Funktion zunächst nicht überall zur Verfügung. In amerikanischen Städten wohl noch gar nicht. In europäischen Tourismus-Hotspots wie Rom, Hamburg und Barcelona allerdings schon.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.