Google Maps wird in Android Auto etwas schöner, gibt durch die neusten optischen Anpassungen allerdings auch etwas mehr von der Karte preis.

Google hat die eigene Karten-App für Android zwar nicht grundsätzlich verbessert, allerdings die Integration in Android Auto. Dies kosmetische Behandlung sorgt dafür, dass Maps moderner wirkt und unwichtige Elemente etwas weniger Platz des Bildschirms belegen. Gerade im Querformat profitieren wir in der neuen Ansicht, dass mehr Platz für die Karte bleibt. Hier sieht man zum Beispiel, das der grüne Banner an der oberen Seite nun kompakt auf die Größe reduziert wird, die der Text maximal benötigt. Zugleich ist damit mehr von der Karte sichtbar, auch wenn es sich eher um einen Randbereich handelt.

Android Police

Auch in anderen Bereichen hat Google etwas nachgelegt. Auf den folgenden Screenshots sehen wir, dass mit diesem Update auch die letzten eckigen bzw. geradlinigen Elemente aus der Software verschwinden sollen. Tasten, die bislang harte Kanten hatten, sind jetzt rund und erscheinen damit deutlich weicher. Spricht mich persönlich etwas mehr an und passt auch mehr zum aktuellen Google-Style unter Android.

Dieser neue Look könnte euch mit der App-Version 10.45 von Google Maps zur Verfügung stehen, gibt es unter anderem direkt auf dem APKMirror.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.