Elektrisch betriebene Fahrzeuge mit Android Automotive wird es zukünftig mehr geben, dafür bringt Google Verbesserungen in Google Maps.

Google erkennt in einem eigenen Beitrag, dass die Routenplanung für Elektrofahrzeuge bislang nur so mittelmäßig gut war. In erster Linie ist die Routenplanung eine Herausforderung, wenn man Ladesäulen mit einplanen möchte. Komfortabel und schnell sollte das bestenfalls funktionieren. Google will diesem „Rätselraten“ ein Ende bereiten und erweitert Google Maps mit einigen Neuerungen für entsprechende Fahrzeuge.

Mit der sogenannten Graphentheorie sollen stressfreie Routen inkl. Empfehlungen für Ladesäulen möglich sein. „Wenn Sie jetzt ein Ziel eingeben, für das zwei oder mehr Ladestopps erforderlich sind, suchen und filtern Algorithmen in Maps Zehntausende von öffentlichen Ladestationen, um die effizienteste Route zu finden – alles in weniger als 10 Sekunden. Sie können sehen, wie lange jede Aufladung dauert und wie hoch Ihre aktualisierte Gesamtreisezeit ist, sodass Ihre endgültige ETA nie wieder ein Rätsel sein wird.“.

Routen werden besser erstellt, die Auswahl von Ladesäulen vereinfacht

Ebenso einfacher ist die manuelle Wahl der Ladesäule. Hierfür optimiert Google die sichtbaren Daten, um eine Vorauswahl schneller treffen zu können. „Sie können sehen, welche Ladestationen am schnellsten sind, und bestimmte Stationen auswählen, wenn Sie Mitglied sind. Sie können auch sehen, ob sich eine Ladestation in der Nähe eines Lebensmittelladens oder eines Cafés befindet, sodass Sie Besorgungen erledigen oder sich während des Wartens mit einem Latte aufladen können“.

Und weil man bei Google weiß, dass Ladestationen in Europa nicht immer die passende Zahlungsweise anbieten, sollen auch dazu mehr Informationen direkt in Google Maps dargestellt werden. „Google Maps zeigt Ihnen also, welche Zahlungsmethoden an Stationen in 12 Ländern in ganz Europa akzeptiert werden. Weitere sind in Vorbereitung“.

Die angesprochenen Neuerungen kommen laut Google zunächst direkt in die EV mit Google Maps und Android Automotive, was aus aktueller Sicht nur zwei Fahrzeuge von Volvo sind.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.