Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google Maps für Android: Update bringt NFC-Support und Unterstützung verschiedener Bildschirmauflösungen

Google Maps Navigation

[aartikel]B004NNW0NK:right[/aartikel]Seit gestern Abend gibt es mal wieder ein kleines Update für die offizielle App von Google Maps für Android. Dieses bringt nur zwei kleine aber interessante Veränderungen mit. So ist in Google Maps ab sofort die Unterstützung von NFC-Chips integriert und dies hat nur einen bestimmten Grund, Android Beam. Diese Funktion gibt es ab Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) und dient dem schnellen Austausch von Daten, denn so muss man nur zwei Smartphones mit NFC-Chip aneinander halten und schon werden Informationen ausgetauscht. Dies funktioniert mit Webseiten, Apps oder eben nun auch mit einer aktuell in Google Maps aufgerufenen Karte.

Zudem ist die Downloadgröße von Google Maps nun variabel da es ab sofort, je nach Bildschirmauflösung eures Smarpthones, eine entsprechend angepasste Version der App im Market herunterlädt. Ehrlich gesagt habe ich auch nach tausendmaligen Lesen den Sinn bzw. Nutzen dahinter nicht so richtig  verstanden.

Google Maps gibt es nach wie vor kostenlos im Market zum Download bzw. könnt ihr die App unter „Meine Apps“ auf eurem Gerät aktualisieren. (via)