Google Maps lässt bald Offline-Karten auf die microSD speichern

Google Maps Header

Google Maps lässt uns bereits Karten und Umgebungen offline auf dem Smartphone speichern, bald auch bei Geräten mit microSD-Slot direkt auf der Speicherkarte. Klar, wer tatsächlich viel reist und gern die Karten der Länder auf dem Smartphone speichern möchte, wird irgendwann mal ein Platzproblem bekommen, wenn auch noch gern Fotos und Videos aufgenommen werden, die ebenso den Datenspeicher des Smartphones gnadenlos befüllen und belagern.

In einer der kommenden App-Updates wird es für Maps aber eine entscheidende Neuerung geben: Offline-Karten wird man dann auf Wunsch auf der Speicherkarte ablegen können. Noch lässt sich nicht sagen, ob die Funktion auf SD-Karten begrenzt sein wird, die Kollegen wünschen sich gern auch die Unterstützung von angesteckten USB-Speichern, zum Beispiel über einen sehr kleinen USB-Stick.

Sobald die neue Funktion tatsächlich da ist und von uns genutzt werden kann, werden ihr das natürlich sofort hier bei uns im Blog erfahren.