Endlich kann Google Maps für Android wieder Karten offline speichern, um dass man auch bei schlechter Internetverbindung zur Not sich noch irgendwie orientieren kann. Doch die Karten laufen bereits nach 30 Tagen automatisch ab, was aber kein großes Problem ist. Denn durch dieses Ablaufdatum hat man immer frische Offlinekarten hinterlegt. Sobald eine Karte zu alt […]

Endlich kann Google Maps für Android wieder Karten offline speichern, um dass man auch bei schlechter Internetverbindung zur Not sich noch irgendwie orientieren kann. Doch die Karten laufen bereits nach 30 Tagen automatisch ab, was aber kein großes Problem ist.

Denn durch dieses Ablaufdatum hat man immer frische Offlinekarten hinterlegt. Sobald eine Karte zu alt ist und abläuft, dann wird euch Google Maps entsprechend benachrichtigen. Die Karte kann dann entweder aktualisiert oder eben gelöscht werden.

In diesem Artikel beschreiben wir euch, wie man Karten im neuen Google Maps 8.0 offline speichern kann.

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.