Folge uns

Apps & Spiele

Google Maps soll bald auch für Werbung herhalten

Veröffentlicht

am

Google Maps Logo

Google will mit Maps in Zukunft mehr Geld verdienen, Werbung soll in den Dienst einkehren, was Vor- und Nachteile mitbringen wird. Hervorgehobene Pins wird es in Zukunft geben, man kann sich als Geschäft gegen eine finanzielle Leistung auf den Karten von Google Maps optisch hervorheben. Das kann natürlich ein Nachteil in dichten Stadtgebieten mitbringen, wenn sich dort zig Cafes, Restaurants usw. promoten wollen und der Nutzer mit den optisch sichtbaren Pins auf der Karte überhäuft wird. Für Geschäfte in weniger dicht besiedelten Gebieten wiederum könnten diese „Promoted Pins“ auch Vorteile haben, gerade bei ortsfremden Google Maps-Nutzern.

Da die Karten in Google Maps natürlich nicht mit hervorgehobenen Pins überflutet werden sollen, bekommen Nutzer diese Pins nur bei einer Suche nach Kategorien angezeigt. Des Weiteren will Google Pins wie Tankstellen beispielsweise entlang einer Navigationsroute hervorheben. Klickt ein Nutzer einen Pin an, kann er zudem auf verfügbare Coupons zurückgreifen. Eine interessante Idee, wir werden die tatsächliche Umsetzung sicher bald live sehen.

Google Maps Promoted Pins

(via Adwords, mobiFlip)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt