Will man derzeit auf einem Android-Smartphone mit einer Google-App das Wetter prüfen, ruft man entweder die Suche auf, den Discover-Feed oder drückt mit dem Finger auf die Wetteranzeige des Startbildschirms. Da hat sicherlich jeder Nutzer seinen ganz eigenen favorisierten Weg. In Zukunft kommt auf jeden Fall noch eine weitere Methode hinzu, welche die Wetteranzeige sogar noch ein wenig weitertreibt.

Google bringt die Wetterdarstellung nämlich nicht nur in eine weitere seiner Apps, sondern erweitert sie mit spannenden Informationen zusätzlich. Zuerst in wenigen Märkten und später in weiteren Regionen der Erde soll auch Google Maps über das Wetter informieren. Dafür plant Google sogar zwei neue Ebenen einzuführen, die noch im laufenden Jahr für die ersten Nutzer verfügbar sein sollen.

Auswahl der Ebenen soll erneut umfangreicher werden

Die Auswahl der Ebenen im zukünftigen Google Maps, bis dahin hoffentlich wieder ohne Covid-19:

Für die Anzeige der Wetterdaten braucht Google eigentlich nur die entsprechende Ebene hinzufügen, die Daten für das Wetter hat man ja eh schon. Dank dieser Ebene zeigt Google das aktuelle und erwartete Wetter für die sichtbaren Regionen an, fast wie auf der Wetterkarte der Tagesschau. Mehr Details gibt es, wenn ihr einen Ort auf der Karte antippt.

Google Maps informiert bald über Pollenflug und Luftqualität im allgemeinen

Die zweite neue Ebene für Luftqualität informiert über Smog und Pollen. Leider ist diese Ebene zur Einführung zuerst mal nur in den USA, Australien und Indien verfügbar. Weitere Länder möchte man langfristig zusätzlich abdecken. Google braucht hierfür die Daten entsprechender Organisationen und misst die Luftqualität natürlich nicht selbst. Wie bei öffentlichen Verkehrsmitteln muss Google dafür Quellen suchen, um die Daten in Google Maps aufbereitet anbieten zu können.

Google nannte keinen exakten Zeitplan für die Einführung der beschriebenen Neuerungen, doch das sollte alles noch in 2021 passieren.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.