Google Maps für Android bekommt eine Neuerung spendiert, die erst vor wenigen Wochen erstmals in der App unter der Haube aufgetaucht war. Wir reden vom neuen „Wi-Fi only“-Modus, der am 8. Juli entdeckt wurde, nun an die Nutzer verteilt wird, sodass er innerhalb der Google Maps-Einstellungen auf euren Android-Geräten auftauchen sollte. Zum Zeitpunkt des Artikels ist […]

Google Maps für Android bekommt eine Neuerung spendiert, die erst vor wenigen Wochen erstmals in der App unter der Haube aufgetaucht war. Wir reden vom neuen „Wi-Fi only“-Modus, der am 8. Juli entdeckt wurde, nun an die Nutzer verteilt wird, sodass er innerhalb der Google Maps-Einstellungen auf euren Android-Geräten auftauchen sollte. Zum Zeitpunkt des Artikels ist die neue Funktion bereits bei diversen Nutzern am Start, bei uns hingegen bislang leider noch nicht.

Wi-Fi only sorgt dafür, dass Google Maps fast ausschließlich keine mobile Datenverbindung mehr nutzt, daher auch nur noch in den Regionen funktioniert, für die ihr die Offline-Karten auf euer Gerät geladen habt. Google weist aber darauf hin, dass noch immer bei Bedarf „eine kleine Menge“ Daten verbraucht wird. Wenn die Option für euch verfügbar ist, solltet ihr sie in den Einstellungen von Google Maps finden können. Über den blauen Balken am oberen Bildschirmrand wird dauerhaft der aktivierte WLAN-Modus signalisiert.

Eine ebenfalls neue Option ist, dass man Benachrichtigungen für Verspätungen für Bus und Tram nach eigenem Wunsch detailliert konfigurieren kann. Auch hier gilt, dass ihr euch bis zur Verfügbarkeit eventuell noch ein wenig gedulden müsst.

Die Installation der aktuellsten Maps-App könnte hilfreich sein, die findet ihr im Play Store oder als APK auf dem APKMirror.

(Bilder, via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.