Seit rund zwei Jahren hat ein Google Nest Hub nun einen festen Platz auf meinem Schreibtisch. Wird er nicht gerade für ein bisschen Hintergrundberieselung mit einer ARTE-Doku auf YouTube verwendet, zeigt er in den meisten Fällen die Standby-Ansicht mit Uhrzeit und Wetteraussicht an – seit Kurzem illustriert von dem wunderschönen Wetterfrosch, der sich je nach Vorhersage verhält und so ständig Abwechslung bietet.

Ein versehentlich auf eine größere Nutzergruppe ausgeweiteter Test der Software auf dem Smart Displays scheint ein weiteres Ziffernblatt anzukündigen, berichtet 9to5Google. Navigiere man mit dem Befehl „Ok Google, wechsle den Bilderrahmen“ zu der entsprechenden Option in den Einstellungen, sei dort eine weitere Möglichkeit aufgelistet. Der Eintrag mit Aufschrift „Characters – Your favorite characters“ förderte jedoch nur eine Webseite in Entwicklung zutage.

Nest Hub (2nd Gen) mit Zahlenstrudel-Bilderrahmen

Während auf dem Nest Hub der zweiten Generation mit Schlaferkennung der Wetterfrosch nicht einmal verfügbar ist, gebe es dort laut 9to5Google derzeit unter den Bilderrahmen die Auswahl „Web Ambient“, die einen merkwürdigen Zahlenstrudel produziert. Würdet ihr euch über eine Alternative zum Wetterfrosch freuen oder nutzt ihr sowieso einen anderen Bilderrahmen lieber? 

 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.