Folge uns

Android

Google Nexus 5 offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 5 Produktbild

Endlich war es soweit, Google hat das neue Nexus 5 vorgestellt. Auch diese Generation wird von LG gebaut, wie schon das Nexus 4, wodurch sich der südkoreanische Hersteller mit Samsung auf eine Stufe stellen darf, die ebenfalls mal für zwei Nexus-Smartphones in Folge verantwortlich waren. Überraschen kann uns Google ehrlich gesagt aber nicht mehr, denn es waren im Vorfeld schon alle Details über das Nexus 5 bekannt, selbst den Preis von 349 Euro wussten wir schon. In diesem Jahr bietet das Nexus-Smartphone die beste verfügbare Hardware, zumindest laut Datenblatt, das Paket muss sich aber natürlich im Test erst noch beweisen.

  • 4,95 Zoll Display mit 1920 x 1080 Pixel, 445 dpi, Gorilla Glass 3
  • Qualcomm Snapdragon 800 mit 4 x 2,3 GHz
  • 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 16/32 GB Datenspeicher
  • 8 MP Kamera hinten mit Bildstabilisator, 1,3 MP Kamera vorn
  • WLAN-ac, Bluetooth 4.0, LTE (bis zu 150 Mbit/s)
  • GPS, NFC, microUSB, Miracast, SlimPort und diverse Sensoren
  • 2300 mAh Akku
  • 130 g, 69.17 x 137.84 x 8.59 mm
  • Android 4.4 (KitKat)

Wie angesprochen, bietet es ein insgesamt sehr starkes Hardware-Paket, nur leider lässt der Akku meines Erachtens im Vergleich mit dem des LG G2 etwas zu wünschen übrig. Doch dafür kann man eben wiedermal viel Geld sparen, da es immer noch günstiger als die High-End-Geräte ist, die schon seit einem halben Jahr am Markt sind.

Erhältlich ist das Nexus 5 zum originalen Preis bei Google Play, etwas teurer aber dafür ohne Kreditkarten-Zwang kann man es demnächst bei Saturn ab 399 Euro kaufen.

>>> Nexus 5 16 GB (schwarz) bei Google Play
>>> Nexus 5 32 GB (schwarz) bei Google Play
>>> Nexus 5 16 GB (weiß) bei Google Play
>>> Nexus 5 32 GB (weiß) bei Google Play

[youtube hQ0XTJqFLIE] [youtube 1sspcQn3UiM] [youtube IxJd4mQE1-s]

10 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

10 Comments

  1. Paul

    31. Oktober 2013 at 19:05

    Ist nicht bei der Akkukapazität eine 0 zu viel? :PP

    • Micha

      31. Oktober 2013 at 19:30

      Das hab ich auch bemerkt.
      Wäre aber toll, so viel mAh. :P

  2. Jooooooo

    31. Oktober 2013 at 19:14

    Bestellt

  3. tobbis

    31. Oktober 2013 at 19:28

    Krass… die weiße 32GB Variante ist schon nicht mehr verfügbar.

    • tobbis

      31. Oktober 2013 at 19:36

      scheint ein Fehler auf der Seite gewesen zu sein. Jetzt geht es komischerweise wieder…

  4. Jones

    31. Oktober 2013 at 19:37

    32GB weiss wieder da!

  5. Alex

    31. Oktober 2013 at 22:17

    Komme mir als Ösi jetzt wiedermal echt blöd vor.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt