Mit dem Befehl „Ok Google“ kann man jetzt von jedem Bildschirm aus Sprachbefehle nutzen, insofern das Smartphone aktiviert ist oder an der Steckdose hängt. Ähnlich ist es beim Moto X mit „Ok Google Now“ möglich, ganz ohne Steckdose und auch bei ausgeschaltetem Gerät. Beide Systeme allerdings haben offenbar denselben Fehler, denn auch wenn das Gerät […]

Mit dem Befehl „Ok Google“ kann man jetzt von jedem Bildschirm aus Sprachbefehle nutzen, insofern das Smartphone aktiviert ist oder an der Steckdose hängt. Ähnlich ist es beim Moto X mit „Ok Google Now“ möglich, ganz ohne Steckdose und auch bei ausgeschaltetem Gerät. Beide Systeme allerdings haben offenbar denselben Fehler, denn auch wenn das Gerät beispielsweise mittels PIN gesperrt ist, so kann man dennoch über den entsprechenden Sprachbefehl Anrufe auslösen.

[embedvideo id=“wDNbniRqiWQ“ website=“youtube“]

Bei allen anderen Befehlen wird bei mir immer der PIN-Code abgefragt, mit welchem mein Gerät gesperrt ist, nur Anrufe funktionieren total problemlos. Immerhin ist die Motorola-Sprachsteuerung sehr gut auf meine Stimme programmiert, sodass sie auf andere Personen gar nicht erst hört. Dennoch ist das „Problem“ nicht so geil, denn so richtig sicher sind die Geräte dadurch nicht und vielleicht sogar dadurch irgendwie angreifbar.

Die Sprachsteuerung am Lockscreen funktioniert aber bei deutschsprachigen Nutzern theoretisch derzeit sowieso noch nicht. Was meint ihr, Bug oder Feature?

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.