Folge uns

Android

Google Now: Unterstützung mehrerer Sprachen kommt erst später

Veröffentlicht

am

Die Spracheingabe oder inzwischen schon fast eher als Google Now bekannte Funktion von Android/Google wird demnächst die Unterstützung mehrerer Sprachen bekommen, was sich jetzt aber wohl doch noch etwas verzögert. Bislang kann man Google Now nur mit einer Sprache nutzen, Befehle usw. werden eigentlich nur in der vorher eingestellten Sprache erkannt. Demnächst aber soll der Nutzer mehrere Sprachen festlegen können und diese während des Betriebs ganz einfach wechseln können. Ich kann also beispielsweise eine Anfrage in Deutsch ausführen und den nächsten Befehl zum Setzen einer Erinnerung in Spanisch einsprechen.

Die korrekte Funktionsweise einer solchen Umstellung bzw. mehrfachen Spracherkennung klingt aber deutlich einfacher als sie in der Tat ist, wie jetzt die Entwickler von Google gegenüber den Jungs von Cnet verraten haben. In der finalen Testphase wurden wohl einige schwerwiegende Bugs entdeckt, die jetzt erst mal behoben werden müssen. Irgendwann später diesen Sommer soll die Erweiterung für Google Now (hoffentlich auch in Deutschland) integriert werden.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt