Google bietet seit geraumer Zeit ab dem zweitteuersten Paket von Google One einen VPN-Dienst an. Inzwischen sind VPN hipp und modern. Neue Anbieter sprießen aus dem Boden und die Auswahl ist inzwischen riesig. Google bietet den Vorteil, verschiedene attraktive Dienste (Cloudspeicher & mehr) in einem gemeinsamen Abonnement zu vereinen. Außerdem ist der VPN von Google One nahtlos in Android für Smartphones integriert. Alles in einem Paket, damit will Google glänzen.

Jetzt soll der VPN-Dienst erweitert werden, wie bereits der Quellcode der aktuellen App-Version vorab verraten kann. Dort sind einige Textbausteine aufgetaucht, die schon mehr über die baldigen neuen Funktionen verraten. Leider bleibt für uns der derzeit noch größte Haken bestehen, dass der VPN-Dienst nicht in Deutschland bzw. für deutsche Kunden verfügbar ist. Bis das irgendwann der Fall ist, hat Google seinen VPN wenigstens mit nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet.

Teardown der Google-App verrät mehr über Neuerungen für VPN

Google integriert die Möglichkeit, dass Apps die VPN-Verbindung umgehen. Hierfür arbeitet man einem Bypass, der vom Nutzer konfigurierbar ist. Die dafür hinterlegten Textbausteine sind eigentlich ziemlich leicht zu verstehen und lassen kaum Raum zur Interpretation. Zum Beispiel: „Ermöglichen Sie bestimmten Apps, das VPN zu umgehen, wenn es verbunden ist“. Oder: „Sie können bestimmten Apps erlauben, das VPN zu ignorieren und das Netzwerk Ihres Telefons zu verwenden.“

In einem sogenannten Teardown wird der Quellcode einer neuen App-Version auf Veränderungen analysiert. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. lol Google und vpn? Das ist ja genauso vertrauenswürdig wie wie wennNestle oder ein Pharmakonzern nährstoffreiche und organische Lebensmitteln anbieten würden. oder Facebook eine Datenschutz app.

    vpn soll in 1. Linie die eigene Identität im Internet schützen. und zwar vor dem SStaat und Justiz. weil das diejenigen sind die einem schaden wollen.

    Ein zuverlässiger und seriöser VPN Anbieter speichert keinerlei Log-Daten und kooperiert nicht mit der Justiz.

    Der beste VPN Anbieter Provider bietet auch das IKEv2 Protokoll an sowie die Verschleierung des Standortes auch wenn das GPS auf dem Smartphone eingeschaltet ist. VPN Shark macht es z.b. so

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.