Google Play Store: Zwei durchaus ordentliche Neuerungen machen sich für den App-Store für Android auf den Weg, der bei uns eigentlich auf jedem Android-Smartphone vorinstalliert ist. Offiziell verkündete Google jetzt einen niedrigeren Anteil, den man sich bei einem großen Teil der App-Entwickler von den Einkünften nimmt. Die Gebühren im Play Store werden ab dem 1. Juli des Jahres sogar um die Hälfte reduziert!

Niedrigere Gebühren könnten Preise bei Apps fallen lassen

Betroffen sind alle App-Entwickler mit einem Jahreseinkommen von maximal einer Million US-Dollar. Von der besagten Änderung dürften daher ziemlich viele App- und Spieleentwickler profitieren. Google spricht sogar von 99 % der weltweiten Entwickler, die von der Halbierung der Gebühren profitieren. Was wiederum auch zeigt, dass die bislang angesetzten 30 % besonders die „Kleineren“ getroffen hatte. Google folgt damit Apple, die schon etwas früher ihre Gebühren kürzten.

Nun ist es an den Entwicklern, ihre Preise möglicherweise ebenfalls zu korrigieren. Vielleicht um 7 %? So gibt man die Hälfte des positiven Effekts an die eigenen Kunden weiter und profitiert selbst trotzdem noch von 8 % höheren Einnahmen.

App-Installationen werden durch Crowdsourcing besser

Google führt außerdem die „App Install Optimization“ ein, wofür man Daten über das Nutzungsverhalten in Apps sammelt und analysiert. Hierfür kann „Google feststellen, welche Teile einer App Sie verwenden, wenn Sie sie nach der Installation zum ersten Mal öffnen“. Hat man von genügend Nutzern dieses Verhalten gelernt, kann die Installation einer App entsprechend angepasst und optimiert werden.

Google verspricht sich, den Nutzern und Entwicklern drei Dinge davon:

  • Beschleunigen Sie die Installation für Apps von Google Play.
  • Reduzieren Sie die Zeit, die zum Öffnen und Ausführen von Apps benötigt wird.
  • Reduzieren Sie die Belastung von CPU, Akku und Speicher Ihres Geräts.

Schon länger strebt Google an, dass Apps mit Start der Installation sofort verwendet werden können, auch wenn Download und Installation noch gar nicht fertig sind. Ich kenn das beispielsweise von der Xbox. Da waren Teile eines Spiels auch während der Installation schon verwendbar. Uns freut allerdings eher, wenn die Hardware der Mobilgeräte entlastet werden kann.

Diese Neuerungen sind wohl noch nicht live. Man kann die App-Installationsoptimierung in den Einstellungen auf Wunsch ausschalten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Viel besser wäre es wenn die App Updates durch Paralleliserung beschleunigen wurde. Also gleichzeitiges Herunterladen und Updaten der Apps

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.