Inzwischen sichern viele Nutzer ihre Geräte mit einem PIN oder einem Muster, um Fremdzugriffe gar nicht erst zuzulassen. Doch diese Eingabe kann sehr stören, wenn man etwa zu Hause ist und gar kein anderer das Gerät in die Finger bekommen könnte. Doch für dieses Problem hat Google bereits die passende Lösung, die der Konzern jetzt patentieren konnte.

Und zwar handelt es sich um ortsbasierte Lockscreens, welche sich automatisch umstellen, wenn man bestimmte Orte verlässt. Es lässt sich dann also konfigurieren, dass ein einfaches Wischen zum Entsperren des Gerätes ausreicht, wenn man sich an der hinterlegten Adresse befindet. Verlasse ich mein Haus und bin unterwegs stellt sich dann der Lockscreen automatisch auf die PIN-Abfrage um.

Eine ziemlich coole Idee, die uns so noch nicht untergekommen ist. Wenn es aber Apps dafür bereits gibt, können die gern in den Kommentaren genannt werden. Ansonsten bleibt abzuwarten, wann das Patent auch in die Tat umgesetzt wird, eingereicht wurde die Idee zur Patentierung bereits im September des letzten Jahres. Vielleicht ein Highlight für Android Key Lime Pie?

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via und Bild Engadget)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.