Niemand will, dass das eigene Smartphone urplötzlich den Geist aufgibt. Was noch ärgerlicher ist, wenn ein bloßer Neustart des Gerätes „ausreichend“ sein kann. Damit müssen aber immer mehr Besitzer des Pixel 3 von Google leben, die gerade eine Update-Installation oder einen Neustart leider nicht überleben. Tobias, ein Leser von uns, hatte mich vor ein paar Tagen darüber informiert. Inzwischen machen seine Geschichte und die anderer betroffener Nutzer weltweit die Runde.

Womöglich versteckter Hardware-Defekt: Fehler tritt weltweit und seit Monaten auf

Das Problem ist, dass sich die Nutzer keiner Schuld bewusst sind. Google aber bislang auch nicht. Der Konzern schlug zum Beispiel kostenpflichtige Reparaturen vor, die man mit über 400 Euro veranschlagte. Grund hierfür sei die abgelaufene Garantie. Im sogenannten Issue Tracker oder auch bei reddit treffen sich seit vielen Monaten immer mehr Gleichgesinnte. Alle haben gemeinsam, dass ihre Smartphones urplötzlich unbenutzbar sind. Auch eigene Rettungsaktionen funktionieren nicht, schreiben einige.

Google reagierte bislang nicht so, dass es den Nutzern etwas bringt

Man kann als Nutzer nur hoffen, dass dieses Problem endlich groß genug ist und Google vielleicht mit Entschädigungen reagiert. Dennoch muss man sich erst mal einen Ersatz besorgen, damit man wieder erreichbar ist. Wer keine Sicherung gemacht hat, muss außerdem unter Datenverlust leiden. Bis dato ist nicht absehbar, ob eine Reparatur so möglich wäre, dass man die Daten noch retten könnte. Abwarten. Mehr bleibt den Betroffenen gerade nicht übrig.

Es ist nicht das erste Google-Smartphone mit derart kuriosen Fehlern. Eine Zeit lang konnte Google wohl nicht dafür sorgen, dass die eigenen Geräte über mehrere Jahre halten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.