Folge uns

Android

Google Pixel 3: Nur ein langsamer Preisverfall ist zu erwarten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google hält bei seinen Pixel-Smartphones die Preise stabil, nur diverse Rabattaktionen konnten immer kurzfristig für attraktive Angebote sorgen. Im Vergleich zu anderen Geräten bleibt der allgemeine Straßenpreis aber stets recht hoch und fällt nur langsam. Zeigen können uns das wieder neue Infografiken von Idealo, der wohl bekanntesten Preisvergleichswebseite. Dort hat man ausgerechnet, wie schnell der Preis des Pixel 3 und Pixel 3 XL wohl fallen könnte.

Ein ernüchterndes Ergebnis, nach 10 Monaten könnte das Pixel 3 von der erwarteten UVP in Höhe von 799 Euro auf nur 600 Euro fallen. Von einem schnellen Schnäppchen kann hier also nicht die Rede sein. Ein Google Pixel 2 XL ist nach bald einem Jahr gerade so an der 600 Euro Grenze gelandet, das vergleichbare Mate 10 Pro im selben Zeitraum für derzeit ca. 469 Euro zu bekommen.

Grundsätzlich fallen auch die Pixel-Smartphones im Preis, nur eben sehr langsam. Für Besitzer ist das beim Wiederverkauf gut, für Schnäppchenjäger eher nicht. MediaMarkt und Co hatten das Pixel 2 allerdings oft günstiger verkauft, meist mit einem kurzfristig verfügbaren Direktabzug.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge