Folge uns

Android

Google Pixel 3a: Ist das die Preisgestaltung?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Pixel 3 Lite Leak

Google wird in den kommenden Wochen die brandneuen Mittelklasse-Smartphones Pixel 3a und Pixel 3a XL vorstellen, die erwartbaren Preise werden wohl aus Kanada schon vorher bestätigt. Einen vergleichbaren Leak gab es aus derselben Quelle bereits beim Pixel 3 und der traf damals den Nagel fast auf den Kopf. Nach Umrechnung in Euro und deutscher Steuer obendrauf, scheinen sich die Preise für das Google Pixel 3a zu bestätigen.

Gelistet ist das Modell „Sargo“ mit 64 GB Speicher für einen Preis von 649,99 Kanadische Dollar, umgerechnet in Euro samt 19 Prozent Steuer kommen wir auf 510 Euro. Tatsächlich müsste der Einstiegspreis dann also bei 499 Euro liegen, das dürfte eine ziemlich sicher Sache sein. „Bonito“, das XL-Modell des neuen Pixel 3a, ist für umgerechnet 630 Euro gelistet. Das riecht aufgrund der hohen kanadischen Preise eher nach 599 Euro für uns.

Jedenfalls dürfte damit für uns klar sein, dass wir nicht mit 400 Euro oder weniger rechnen sollten. Ein Preisknüller wird die neue a-Serie daher nicht, erst die ersten Angebote ein paar Wochen später werden dann für mehr Interesse sorgen. 400 Euro für das Pixel 3a im Sommer sind somit denkbar, hoffen wir zumindest ein wenig.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge