Mit dem einst neuen Pixel 4 führte Google im vergangenen Oktober einen Radarchip für seine Android-Smartphones ein, der sich Soli nennt und für eine Gestensteuerung zuständig ist. Eine wohl doch nicht so gute Idee, die letztlich kaum Interesse bei den Leuten hervorgerufen hat. Motion Sense, so heißt das Endkundenprodukt, scheint für das kommende Pixel 5 schon wieder kein Thema mehr zu sein. Berichten jedenfalls gut informierte Kollegen wie Stephen Hall, der die Info zugespielt bekam.

Pixel-Smartphones: Radarchip nach einer Generation wieder aus

Motion Sense sollte auch für App-Entwickler geöffnet werden und zu Beginn des Pixel 4-Verkaufs gab es schon die ersten Spiele. Seither hat sich aber wenig getan. Google selbst hat irgendwann mal neue Gesten nachgelegt, das war es dann auch schon wieder. Ich persönlich nutze Motion Sense heute gar nicht, der Radarchip wäre aus meiner Sicht keinen Aufpreis wert gewesen. Google kann sich Platz und Geld also sparen, das wäre kein großer Verlust.

Update: Zurecht wurde in den Kommentar kritisiert, dass ich die Annäherung nirgends erwähnte. Dadurch erkennt Soli, dass sich die Hand des Benutzers zum Smartphone bewegt und das Gerät aktiviert sich. Man muss es also gar nicht „manuell“ einschalten. Es gab aber auch oft genug Fehleingaben, nämlich wenn man am Handy vorbeigegriffen hat – dennoch aktivier sich das Gerät und beim richtigen Winkel entsperrt es sich aufgrund von Face-Unlock direkt noch. Hat also alles zwei Seiten.

Motion Sense im Video

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Wenn das funktionieren würde, währe es mir weiterhin etwas wert.
    Es funktioniert halt nur nicht.
    Genau wie die gesichtserkennung direkt nach dem aufheben.

    1. Ich finde die Annäherung cool. Problem ist aber, dass ich mein P4 in einem Wireless Charge Stand am Tisch vor mir stehen habe. Das Pixel 4 erkennt meine Bewegung, springt an, schaltet sich durch Face Unlock frei und bleibt durch die „Augenerkennung“ permanent an :D – somit habe ich diese Erkennung also auch wieder ausgeschaltet.

    2. Also ich kann deine Probleme überhaupt nicht nachvollziehen, bei mir funktioniert die Gesichtserkennung 1A – innerhalb von wenigen Zehntelsekunden ist mein Smartphone entsperrt und überspringt aufgrund meiner eigenen Einstellung sogar den Sperrbildschirm.

      Auch der Radar ist echt leiwand, inkl. Motion Sense. :)

      Gibt bei mir überhaupt keine Probleme was das angeht.

  2. Ich finde den Radar Chip eigentlich recht cool, tolle Funktion!

    Ist auch einer der Gründe gewesen, weshalb ich mir das Pixel 4 gekauft habe. Werde mir wohl diese neue Version, Pixel 5, nicht gönnen.

    Schade.

  3. Sry aber diesen Unfug kann ich so nicht stehen lassen. Soli hat einen herausragenden und unglaublichen Vorteil und das ist die sofortige Erkennung, wenn man in Richtung des Handys fasst. Vollautomatisch entsperrt sich das Teil und aktiviert die Gesichtserkennung. Absolut genial und Quality of Life hoch viertausend, zwanzig mal besser gelöst als Apple. Das alleine ist den Chip locker wert. Leider haben viel zu viele Leute überhaupt keine Ahnung und erwarten irgendwelche fancy Luftgesten und übersehen das offensichtliche und schreiben dann solche Artikel. Ohne Soli wird das Pixel viel weniger convinient und das Fehlen wäre ein herber Schlag. Daher bitte nicht einfach vierzig andere Artikel im Netz nachlabern, sondern mal eigene Gedanken machen. Der ganze Vorgang des Handy Entsperren ist so convenient und genial einfach gemacht..

    1. Wie in einem anderen Kommentar geschrieben: Problem ist bei mir, dass ich mein P4 in einem Wireless Charge Stand am Tisch vor mir stehen habe. Das Pixel 4 erkennt meine Bewegung, springt an, schaltet sich durch Face Unlock frei und bleibt durch die „Augenerkennung“ permanent an.

      Aber ja, hätte ich im Artikel erwähnen sollen. Fraglich ob zusätzliche Hardware zu rechtfertigen ist, wegen einer einzigen Funktion. Zumal das Handy auch oft anspringt, wenn man selbst in die Nähe greift oder es eben entsprechend blöd liegt. Fand ich halt nicht immer praktisch.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert