Drei Monate vor dem offiziellen Event hat Google versehentlich ein wenig zu viel verraten und bestätigte seine zwei geplanten Pixel-Smartphones. Dabei hat der Konzern verraten, was „Profis“ wie wir in den letzten Monaten schon vermutet haben. Die Gerüchte rund um das Pixel 6 Pro waren natürlich falsch. Google setzt stattdessen wieder auf die Art der Bezeichnung, die man vier Generationen lang vor dem Pixel 5 verwendete.

Google Pixel 6: Zwei Modelle sind auf dem Weg

Das größere der beiden Geräte heißt Google Pixel 6 XL. Das hat der Konzern jetzt während einer anderen Ankündigung „versehentlich“ verraten. Nachdem dieser Fehler aufgefallen war, hat Google diese zu früh verratenen Details direkt wieder entfernt. Passiert ist das in einem eigenen Forum für Entwickler, wie der folgende Screenshot zeigt.

via XDA

Google plant die neuen Smartphones wahrscheinlich für jedes Jahr den Oktober. Nachdem das Pixel 5 keine größere XL-Variante bot, soll das Pixel 6 XL ein echtes Flaggschiff auf höchstem Niveau sein. Nach bisherigen Informationen mit einer Periskopkamera für echten Zoom.

Was bislang über Pixel 6 und Pixel 6 XL bekannt ist:

  • Displays wachsen auf 6,4″ und 6,7″, im XL-Modell ist es curved und 120 Hz schnell.
  • Google entwickelte mit Samsung erstmals einen eigenen Prozessor und sägt dafür Qualcomm ab.
  • Die verwendete Grafikeinheit ist aus Samsung-Phones bekannt.
  • Im Topmodell steckt eine dreifache Kamera, die mit neuen Kamerasensoren und erstmals einem Periskopzoom ausgestattet ist.
  • Haptisches Feedback soll Klingeltöne und alle anderen Sounds untermalen.
  • Google lässt auch die Akkus wachsen, wahrscheinlich auf 4500 und 5000 mAh.
  • Google wählt ein komplett neues Design für Vorderseite und Hinterseite der Smartphones, außerdem gibt es neue Farbvarianten.
  • Der Fingerabdrucksensor ist im Display verbaut.
  • Schnellladen erhält ein Upgrade, auch Wireless Charging wird schneller. Google hat dafür auch einen neuen Pixel Stand entwickelt, der mit integrierten Lüftern ausgestattet ist.
  • Mehr Arbeitsspeicher und Datenspeicher.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Für mich recht wenig reizvoll. Ich empfinde das Pixel 5 tatsächlich als nahezu perfekt. Mehr brauche ich Gott sei Dank nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.