Google Pixel Buds könnten bald auch euer Fitness-Tracker sein

Google Pixel Buds Pro Test 2

Google Pixel Buds Pro

Eignen sich unsere Pixel Buds Pro demnächst auch als Fitness-Tracker beim Sport?

Google hat eine bahnbrechende Entdeckung in der Nutzung von ANC-Kopfhörern gemacht, die das Potential hat, die Art und Weise, wie wir Gesundheitsdaten messen, ein Stück weit zu revolutionieren. Durch die Übernahme von Fitbit und die verstärkte Fokussierung auf den Gesundheitssektor hat Google festgestellt, dass der Gehörgang ein idealer Ort für die Gesundheitsüberwachung ist, insbesondere aufgrund der komplexen Netzwerke kleiner Gefäße, die ihn durchdringen.

Das Unternehmen hat einen neuen technischen Ansatz entwickelt, der es ANC-fähigen Kopfhörern ermöglicht, Herzfrequenz und Herzfrequenzvariabilität präzise zu messen. Dies geschieht durch das Aussenden eines Ultraschallsignals und das Hören auf das Echo, das von den Vibrationen des Herzschlags zurückkommt. Diese Methode, die Google in einer Studie getestet hat, hat sich als durchweg genau erwiesen und könnte sogar günstiger und effektiver sein als die traditionellen Methoden wie PPG und EKG, die in Smartwatches verwendet werden.

Google-Forschung: Bestehende Pixel Buds könnten per Update zum Fitness-Tracker werden

Besonders interessant ist, dass diese Technologie, die Google als APG-Technik bezeichnet, jeden TWS ANC-Kopfhörer mit einem einfachen Software-Update in einen intelligenten Gesundheitsüberwachungskopfhörer verwandeln könnte. Obwohl ein spezifisches Update für Googles Pixel Buds Pro noch nicht angekündigt wurde, deutet die Entdeckung darauf hin, dass eine solche Entwicklung möglich und vielleicht sogar wahrscheinlich ist.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!