Obwohl Google schon längst über sehr gute Algorithmen verfügt und in den letzten Jahren bei den eigenen Smartphone-Kameras vorrangig die Software optimierte, gibt es tatsächlich noch immer Luft nach oben. Deshalb hat sich Google mit einer Reihe an Experten im Bereich der Fotografie zusammengetan, um die Pixel-Smartphones auf eine neue Stufe zu heben. Man ging diverse offene Baustellen an, bevor später dieses Jahr das Pixel 6 erscheint.

Im Fokus standen diesmal die People of Color. Also die Personen unserer Gesellschaft, die mit einer dunkleren Hautfarbe geboren sind. Besonders moderne Kameras, die alles automatisch einstellen, konfigurieren und korrigieren, schleppen im Bereich der Hautfarbe noch einige Problemchen mit sich herum. Dieses Thema ist Google jetzt angegangen, um die bisherigen Nachteile aus der Welt zu schaffen. Aber das war noch nicht alles!

Farben und Haare: Google optimiert die eigene Kamera-Software

Grundsätzlich sollen einige Farbtöne wie natürliches Braun in Zukunft besser verstanden werden und können dann auch auf Fotos akkurater aussehen. Gleiches gilt für die Erkennung von Haaren, wo derzeit im Porträtmodus noch die meisten sichtbaren Fehler auftreten. Bislang war die Erkennung eher grob. Mit den ankündigten Verbesserungen können deutlich mehr Details eingefangen und korrekt vom Hintergrund separiert werden.

Das muss man sich in etwa so vorstellen:

„This Fall“: Update kommt wahrscheinlich zuerst mit dem Pixel 6

Google nannte auch hierzu kein konkretes Datum, wann die gezeigten Optimierungen verfügbar sein sollen. Auf der Bühne sprach man allerdings vom kommenden Herbst. Daher dürfte ein umfangreiches Update der Kamera-App mit dem Google Pixel 6 zu erwarten sein, das später auf ältere Modelle kommt. War im vergangenen Jahr beim Pixel 5 ähnlich.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.