In den vergangenen Jahren hat Google einige neue Gesundheits-Features für die Pixel-Smartphones an den Start gebracht und in diesem Bereich auch den Google Nest Hub ausgebaut. Für die eigenen Smartphones sollen noch ein paar Funktionen kommen, das verrät jetzt der Blick in diverse Google-Apps. Erst vor einem Jahr gab es neue Funktionen für Google Fit.

Derzeit arbeitet Google an weiteren Health-Sensing-Features, die mit dem Laufe der Zeit auf Android-Telefonen verfügbar sein werden. Google möchte mit den geplanten Neuerungen euren Schlaf überwachen und Informationen über Husten sowie Schnarchen sammeln. Das ist im Grunde genommen das, was auch einige Smartwatches bieten können – zum Beispiel diverse Fitbit-Modelle.

Google möchte Fitness und Gesundheits-Features weiter ausbauen

Es muss sich nicht zwangsläufig um ein exklusives Feature für Google Pixel handeln, aber davon würden wir an dieser Stelle schon mal ausgehen. Man weiß auch noch nicht, in welcher der Google-Apps diese Funktionen landen werden. Google Fit oder Google Uhr (wegen Wecker) sind hier sicherlich die erwartbaren Kandidaten.

Seit dem vergangenen Jahr kann Google Fit auf Pixel-Telefonen Herz- und Atemfrequenz messen. Mit der Bettzeit hat Google diverse Wellbeing-Features schon für Pixel und Nest Hub am Start – mobil zum Beispiel in der Uhr-App zu finden. In diesem Thema ist noch ordentlich Potenzial drin, weil modernes Tracking für Gesundheit und Fitness absolut im Trend liegt.

Gesundheit und Fitness für Google Pixel Watch ein großes Thema

An dieser Stelle wollen wir nicht die für den Herbst geplante Pixel Watch vergessen, für die Google die erwähnten Funktionen sicherlich fest mit einplant. Man sprach ja bereits mehrfach davon, dass es sehr viele Fitbit-Funktionen für die erste eigene Wear OS-Smartwatch geben soll.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.