Google Pixel: Neues März 2023-Update bringt mehr als 40 Verbesserungen

Pixel 7 Pro Hero

Seit geraumer Zeit verbessert Google die jeweils aktuellste Android-Version mit zeitlich sehr regelmäßigen Updates, nun landet das sogenannte Android 13 QPR2 auf Smartphones der Pixel-Reihe. Mit dabei sind neben neuen Funktionen vor allem zahlreiche Verbesserungen für die Geräte. Die Anzahl an frischen Bugfixes, es sind über 40, ist beeindruckend. Nachfolgend alle Details!

Update-Rollout mit Verzögerungen

Google hatte im Changelog zwar auch viele Verbesserungen für die Pixel 6-Reihe angekündigt, doch die Updates für Pixel 6, 6 Pro und 6a kamen verspätet. Jedoch nur um eine Woche, seit dem 19. März 2023 werden auch für die Smartphones mit Tensor-Chipsatz der ersten Generation die neusten Updates ausgerollt.

Hintergrund: Schuld an der Verspätung hatten wohl Exynos-Sicherheitslücken, die unbedingt geschlossen werden mussten. Deshalb wurden die anderen Modelle (Pixel 7, 4a etc.) auch schon eine Woche später als üblich mit den neusten Aktualisierungen beliefert.

Die Verbesserungen bringt das März 2023-Update für Google Pixel

Apps

  • Behebung eines Problems, bei dem die Live-Übersetzungsfunktion in bestimmten Anwendungen zu häufig zur Übersetzung auffordert *[1]
  • Behebung eines Problems, bei dem das Display gelegentlich eingeschaltet blieb, während bestimmte App-Aktivitäten aktiv waren
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich verhindert, dass in bestimmten Apps Screenshots aufgenommen werden können
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich das Öffnen der Hintergrund- und Stileinstellungen verhindert

Akku & Aufladen

  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass app-spezifische Einstellungen zur Akkubeschränkung nach einem Software-Update zurückgesetzt wurden
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich verhindert, dass Battery Share bestimmte Geräte oder Zubehörteile auflädt *[2]
  • Allgemeine Verbesserungen für das Laden, den Akkuverbrauch oder die Leistung unter bestimmten Bedingungen *[1]
  • Allgemeine Verbesserungen für die Stabilität oder Leistung des kabellosen Ladens unter bestimmten Bedingungen *[2]

Biometrische Daten

  • Zusätzliche Verbesserungen bei der Fingerabdruckerkennung und der Reaktion unter bestimmten Bedingungen *[1]

Bluetooth

  • Behebung eines Problems, das gelegentlich die drahtlose Verbindung von Android Auto mit bestimmten Fahrzeug-Hauptgeräten verhindert
  • Verbesserungen bei der Verbindungsstabilität mit bestimmten Bluetooth LE-Headsets oder -Zubehör

Kamera

  • Allgemeine Verbesserungen der Kamerastabilität und -leistung unter bestimmten Bedingungen *[1]
  • Verbesserungen bei der Farbgenauigkeit oder der Belichtung bei Verwendung der Frontkamera unter bestimmten Bedingungen *[3]

Display & Grafik

  • Behebung eines Problems, das in bestimmten Anwendungen oder unter bestimmten Bedingungen gelegentlich zu Flimmern oder Artefakten auf dem Display führte *[1]
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich zu Instabilität oder Wiedergabefehlern bei bestimmten Medienanwendungen oder -inhalten führte *[1]
  • Behebung eines Problems, das in bestimmten Anwendungen gelegentlich zu einem Flackern der Videovorschau führte *[1]

Framework

  • Behebung eines Problems, das gelegentlich die Anzeige der Tastatur in bestimmten Anwendungen oder unter bestimmten Bedingungen verhindert

Sensoren

  • Zusätzliche Einstellungen für die Intensität und Reaktion der Haptik unter bestimmten Bedingungen *[4]
  • Allgemeine Verbesserungen bei der adaptiven Helligkeitsanpassung unter bestimmten Bedingungen

System

  • Behebung eines Problems, bei dem der Bootloader des Geräts unter bestimmten Bedingungen nicht entsperrt werden konnte *[4]
  • Behebung eines Problems, das unter bestimmten Bedingungen das Booten des Geräts mit Android verhindert *[4]
  • Allgemeine Verbesserungen für die Systemstabilität und -leistung unter bestimmten Bedingungen
  • Kernel-Aktualisierungen auf 4.14.295 *[5], 4.19.261 *[6], 5.10.149 *[1]

Telefonie

  • Allgemeine Verbesserungen für die Stabilität der Netzwerkverbindung und die Leistung unter bestimmten Bedingungen

Berührung

  • Allgemeine Verbesserungen für die Touch-Reaktion und Leistung unter bestimmten Bedingungen *[3]

Benutzeroberfläche

  • Behebung eines Problems, bei dem bestimmte Suchergebnisse auf dem Gerät zum Starten von Apps im Arbeitsprofil führten
  • Behebung eines Problems, das dazu führte, dass sich bestimmte Texteinträge in den Einstellungen für die Batterienutzung beim Scrollen überlappten
  • Behebung eines Problems, bei dem die Benutzeroberfläche des Startbildschirms unter bestimmten Bedingungen unscharf erscheint
  • Behebung eines Problems, das zu Verzögerungen beim Wechsel zwischen Apps führt, wenn Launcher-Apps von Drittanbietern verwendet werden
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führt, dass die inneren Startsymbole nach dem Schließen eines Ordners abgeschnitten erscheinen
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich zu einer Überlappung von Eingabetext in der Suchleiste führt
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führt, dass die Benachrichtigung des Media Players abgeschnitten oder zurechtgestutzt erscheint
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass die Navigations-UI über der Assistentenoberfläche angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass die Benachrichtigungsleiste leer oder leer erschien
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass Übersichtsfenster über dem Startbildschirm angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass die Kacheln der Schnelleinstellungen aktiviert wurden, obwohl das Menü nicht heruntergezogen war
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führt, dass sich der entsperrte Bildschirm mit Benachrichtigungen, dem Startbildschirm oder anderen UI-Elementen überschneidet
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass das Symbol für den stillen Modus in der Statusleiste nicht angezeigt wurde oder fehlte
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führte, dass die Größe von App-Symbolen beim Ändern der Display-Größe nicht korrekt skaliert wurde
  • Behebung eines Problems, das gelegentlich dazu führt, dass das Teilen oder Bearbeiten von Screenshots nicht funktioniert, wenn auf Overlay-Schaltflächen getippt wird
  • Behebung eines Problems, bei dem unter bestimmten Bedingungen kein haptisches Feedback bei der Interaktion mit der Benachrichtigungsschublade gegeben wurde
  • Allgemeine Verbesserungen der Leistung bei bestimmten UI-Übergängen und Animationen
  • Verbesserungen beim Verhalten der Startbildschirm-Symbole beim Wechsel zwischen verschiedenen Rastergrößen
  • Verbesserungen für das Layout und die Reaktion der Statusleiste bei bestimmten Geräteausrichtungen

Wi-Fi

  • Allgemeine Verbesserungen für die Stabilität und Leistung von Wi-Fi-Netzwerkverbindungen unter bestimmten Bedingungen
  • Verbesserungen bei der Verbindungsstabilität mit bestimmten Wi-Fi 6E-fähigen Routern oder Netzwerken *[1]

Fußnoten:

  • *[1] Included on Pixel 6, Pixel 6 Pro, Pixel 6a, Pixel 7, Pixel 7 Pro
  • *[2] Included on Pixel 6, Pixel 6 Pro, Pixel 7, Pixel 7 Pro
  • *[3] Included on Pixel 7, Pixel 7 Pro
  • *[4] Included on Pixel 6a
  • *[5] Included on Pixel 4a
  • *[6] Included on Pixel 4a (5G), Pixel 5, Pixel 5a (5G)

Neue Funktionen dank Pixel Feature Drop

Es gibt auch neue Funktionen, doch die Liste des neusten Pixel Feature Drop ist kurz und insbesondere für deutsche Kunden diesmal gar nicht so spannend. Das ist etwas blöd, denn wir kritisieren oft die China-Bevorzugung bei Xiaomi und Co., da müssen wir auch die US-Priorität von Google in die Kritik nehmen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

20 Kommentare zu „Google Pixel: Neues März 2023-Update bringt mehr als 40 Verbesserungen“

      1. Nicht erwähnt (oder von mir überlesen) wurde, dass man nun die Auflösung ändern kann. QHD und FHD stehen zur Auswahl. Eine reduzierte aber immer noch gestochen scharfe Auflösung kann den Stromverbrauch doch deutlich verringern. Ich bin am testen was es in der Praxis bringt. Wenn es aber so weitergeht wie bisher liegt die Einsparung bei rund 20 % und das wäre krass!

    1. Kerstin Wahlbrink

      Laut Reddit Community mit Auskunft des deutschen Google Supports startet der Rollout für die Google Pixel 6 Reihe für das März Update inklusive aller neuen Funktionen am Abend des 20.03. also kommenden Montag. Ich muss mit meinem Pixel 6 Pro auch noch warten. Also bitte noch etwas Geduld.

  1. Hab heute Nacht das Update durchgeführt. Seit heute morgen kann ich nicht mehr mit meinem Zugang bei der TKK (Krankenkasse) anmelden. Bekomme die Meldung „Ihr Gerät ist gerootet. Das Sicherheitsniveau ihres Gerätes ist dadurch für uns nicht mehr einschätzbar.
    Hinweis: Einige Hersteller nehmen diese Veränderung bereits ab Werk vor.“
    Andere Veränderungen habe ich nicht vorgenommen und gestern Abend funktionierte die App, bzw. das anmelden noch einwandfrei.

    1. Solche Dinge sind für mich der beste Beweis und der schlechte Prozessor, welcher überall verliert, bestätigt solche Vermutung nur, dass das Pixel 7Pro ein solides Gerät ist. Mehr nicht. Völlig überbewertet! Auch die Fotos sind künstlich und unecht. Ich verkaufe das Gerät so schnell wie möglich

      1. Hansi Hintergucker

        mach das und bleibe lieber bei deinem Samsung das voll geklatscht ist mit Bloatware, wo du zwei Accounts brauchst für zwei verschiedene appstores. viele Apps doppelt hast und so weiter. wenn man mit Geräten nicht umgehen kann, keine wirkliche Ahnung hat, dann sollte man ja nichts darüber schreiben das was schlecht wäre. übrigens sehr konstruktiver Beitrag.
        du bist bestimmt it-forensiker, oder?

        1. Hallo, und Nein, das bin ich nicht. Das Pixel Gerät ist in Ordnung, jedoch werden sie zugeben müssen, das der Tensor 2 – allen voran den bekannten Flaggschiffen unterlegen ist -, und bekannte Benchmarking-Tests fördern die Evidenz klar zutage. Zwar werden KI-Algorithmen wohl nicht mit berechnet, dennoch verdeutlichen solche Tests einmal wieder glasklar, dass das Gerät Schwierigkeiten hat, bspw. hochauflösende Videos präzise darzustellen, Details scharf zu stellen, klar zu produzieren, insbesondere ohne Wackler und mehr – gerade wenn Dämmerung kommt ist die Diskrepanz am größten und eindeutig zu beobachten. Da fehlt schlicht die Rechenpower! Ein simples Beispiel: Apple hatte schon im Jahr 2021 mit seinen 13 Pro und Max (256GB) Modellen bewiesen, wie es geht. Denn obwohl der Arbeitsspeicher vom iPhone doppelt weniger integriert hat, schafft es der Bionic Prozessor im Kino Modus 4K’30Fps zu realisieren und Google Oktober 2022 „nur“ 1080p’30Fps. Und schon nur Full-HD im selben Modus sieht bei Apple besser aus. Ich bin übrigens nebenbei gesagt, kein Apple Fanboy oder dergleichen. Mitnichten. Es ging mir bei diesem Beispiel nicht etwa darum, aufzuzeigen, wie viel besser doch Apple sei, nein. Jedoch beweist es zugleich, das Google Chancen hat liegen lassen. Gerade im Video Bereich hat mich das 7Pro maßlos enttäuscht. Kein 4K mit HDR+ oder ähnliches. Ganz klare Vermutung? Es ist der Prozessor! Der schafft es einfach nicht, das Potential aus dem Pixel herauszuholen, was es haben könnte. Ich wiederhole „könnte“. Es bleibt dabei, daß Google ein großartiges Smartphone vorgestellt hat, das aber Mängel aufweist. Auch sind die Lautsprecher nicht ausgewogen und klingen blechernd. Das ganze Gedöns mit Ki Features plus ist letztendlich ein dies: Marketing Trick wie alle Hersteller es vollführen. Denn anstatt solch Spielereien wie Magischer Radierer oder Unblur hätte ich mir vielmehr vernünftige Video Funktionalitäten gewünscht. Zumindest ansatzweise. Aber nein, Google belässt es dabei uns einen Gefallen zu tun. Zeitlupen sind genauso wenig mit 960Fps möglich. Laden dauert zu lange. Akku ist mit 5.000 Miliamper groß, aber verbraucht sich zu schnell. Man kann die Schwächen des Prozessors überall nachlesen. Überdies, das ist sogar ein offenes Geheimnis entstand der Tensor2 in Zusammenarbeit mit Samsung und es wurden Teile des berüchtigten Exynos mit verbaut! Und den hat Samsungs vor allem wegen häufiger Beschwerden und Software Bugs nun endgültig den Garaus gemacht und verbaut starke Leistungsfähigke, will heißen: RICHTIGE Power Prozessoren in ihre S23er Reihe (Snapdragon: Gen_2) So muss das und nicht ein dermaßen abgehakter Tensor2 dem Leistung gekappt wurde, nur weil Google meint, wir müssen da mit Ki irgendetwas machen und starten, sozusagen versuchen. Ich habe in den letzten Jahren noch nie ein solch unfertges Smartphone gebraucht wie das Pixel Pro

          Der Witz ist, das herauskam, wie viele Google Mitarbeiter/-innen ein iPhone benutzen. Die nehmen ihre eigenes Produkt nicht für voll. Und zuguterletzt das eine: Alle möglichen Transkriptionen, Live Übersetzungen und weitere andere Spielerreien gibt es in anreen Geräten ebenso. Auch Sprach Assistenten u.v.m.

      2. ich beziehe mich auf deine Antwort zur Antwort auf deinen Beitrag. Videos sind tatsächlich beim iPhone deutlich besser, ich glaube das bezweifelt niemand. Bei Fotos ist es umgekehrt und gerade der Magic Eraser ist sehr cool. Wer braucht die Rechenleistung der Spitzensmartphones? Ich habe noch in keiner Situation mehr Power vermisst. Außerdem ist der Preis eines Pixel7 auch deutlich geringer als beim iPhone oder anderen Spitzengeräten. Ich finde das sollte man nicht vergessen. Du vergleichst ja auch keinen 3er BMW mit einer Mercedes S-Klasse.

        1. Also ich stimme Ihnen schon an sich zu, das Google ein tolles Smartphone auf deine Beine gestellt hat; aber die ganzen zusätzlichen Features wie magischer Radierer und Co., sind für mich unwichtig. Hätte es weitaus wichtiger gefunden ordentliche Video Qualität zu liefern und 960fps im Zeitlupen Modus. Hinter der schlechten Video Qualität wie bspw. der Kinomodus, vermute ich die schwache Rechenleistung des Tensor2. Man kann nun wirklich überall zur Genüge nachlesen, das der eingesetzte Prozessor eben abgehakt daher kommt – man darauf verzichtet, es wie alle anderen zu vollführen, was die fertigung betrifft.

    2. Hallo,
      ich habe ein Pixel 6a und mein E-Mail Programm von freenet ist schon dreimal abgestürzt und musste neu installiert werden weil ich darüber ein Bild verschicken wollte als Anhang aber das geht nicht. Ich kann kein Bild von der Galerie auswählen oder direkt aufnehmen sondern muss das als Datei anhängen und selbst da geht es nicht.
      Ich bin voll enttäuscht von Pixel bei jedem anderen Smartphone ging es, ob Xiaomi oder Samsung.
      Ich bin am überlegen es zu verkaufen weil das ein essentieller Punkt ist wo ich brauche und davon abgesehen ist der Fingersensor auch grottig.

      Schlacht hatte jemand auch das Problem und hat eine Lösung für mich.

      LG

  2. Benchmarks sind für mich im Alltagsbetrieb seit 21.10.22 überhaupt nicht relevant, da mein Pixel 7 pro in jeder Situation flüssig läuft, ohne warm zu werden… klar, Pflege mit AVG-Cleaner ist regelmäßig angesagt, aber das räumt nach intensiver Nutzung täglich gut auf u. erhält die Geschwindigkeit u. Speicher… Das Gerät taugt für mich sogar als PC-Ersatz… Die Pixel Buds pro waren zum Launch ne super Zugabe u. 128 GB (habe Cloud-Speicher) für das Bundle zu knapp 900€ weit besser, als die Konkurrenz… Auch kameratechnisch wurde die Software verbessert, ebenso der Ton/Klang… Zufriedene Grüße!

    1. Also ich stimme Ihnen schon an sich zu, das Google ein tolles Smartphone auf deine Beine gestellt hat; aber die ganzen zusätzlichen Features wie magischer Radierer und Co., sind für mich unwichtig. Hätte es weitaus wichtiger gefunden ordentliche Video Qualität zu liefern und 960fps im Zeitlupen Modus. Hinter der schlechten Video Qualität wie bspw. der Kinomodus, vermute ich die schwache Rechenleistung des Tensor2. Man kann nun wirklich überall zur Genüge nachlesen, das der eingesetzte Prozessor eben abgehakt daher kommt – man darauf verzichtet, es wie alle anderen zu vollführen, was die fertigung betrifft.

      1. Wenn dir Video sooo super wichtig ist, dann empfehle ich dir eine richtige Kamera! und kein Smartphone. Aber warte… die sind ja super teuer…
        Für mich persönlich ist das Smartphone, was Fotografie und Videografie angeht, nur eine „Notlösung“. Wenn ich bewusst fotografieren oder Videos aufnehmen möchte, da nehme ich meine Vollformat DSLM und entsprechende Objektive. Damit stehen mir alle Möglichkeiten zur Verfügung, egal ob Lowlight, Quick/Slow-Motion usw.

  3. Bzgl. Apps die nicht gehen hat dies mit dem Schutz der Benutzer zu tun.
    Habe bereits viele Apps da steht nicht Android 13 kompatibel aber gehen noch immerhin;) (Fotos sollten geschützt sein),
    kann dann mit 14 noch ärger werden.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!