Sollte Google auch ein neues Pixel-Tablet an den Start bringen?

Tablet Head Ipad Unsplash Henry Ascroft

Unsplash, Henry Ascroft

Noch hat Google nicht die dicken Verkaufszahlen, doch die Fangemeinde der Pixel-Marke wächst. Gehört dazu zukünftig auch wieder ein Tablet?

Google ist oder sollte der Vorreiter für die gesamte Android-Welt sein. Das offene Betriebssystem gehört zu Google und der Konzern macht mit seinen Verträgen auch diverse Vorgaben für alle anderen Hersteller. Dennoch scheint es der Android-Welt außerdem gutzutun, wenn Google mit eigenen Geräten ein wenig vormacht, wie Android-Geräte vielleicht grundsätzlich sein sollten und welche gemeinsamen Nenner die Hersteller bei ihren Geräten bieten müssen.

Google bietet eigene Chromebooks an, hat einen Chromecast mit Google TV am Start, baut seit einigen Jahren eigene Smartphones, vertreibt mit Fitbit jetzt Fitness-Tracker und auch eine Pixel Watch soll in Arbeit sein. Wäre es da nicht an der Zeit, zusätzlich wieder eigene Tablets zu entwickeln? Das fordern zumindest Kollegen der Branche, die sich gerne ein modernes Comeback des Nexus 7 wünschen würden.

Nexus 7
Das letzte Google-Tablet war das Nexus 9, kam von HTC und erschien 2014. In den Jahren zuvor gab es zwei Nexus 7 von Asus (dieses Bild) und das Nexus 10 von Samsung.

Google hat ein Ökosystem, das noch nicht vollständig ist

Dazu gesellt sich der Faktor, dass Google gerade mit Android 12 diverse Optimierungen für Tablets vornimmt. Einerseits für den Bereich der Benachrichtigungen und ein Einhand-Pinpad für den Sperrbildschirm. Außerdem verrät der Tabletmarkt, dass diese Kategorie längst nicht ausgestorben ist. 50 Millionen Exemplare sind allein im vierten Quartal des letzten Jahres über die Ladentheke gegangen. 10 Millionen waren von Samsung und daher auch teilweise mit Android ausgestattet.

Samsung ist tatsächlich das letzte große Licht. Obwohl die Südkoreaner nur die Hälfte von dem verkaufen, was Apple an iPads an seine Kunden loswird. Beide Marktführer sprechen aber ganz klar für Tablets, die sich in ein bestehendes und ganzheitliches Ökosystem einfügen. Pixelbooks und Pixel-Smartphones könnten hoerfür die Eckpfeiler sein, um dazu ein passendes Tablet anzubieten.

Sind hier Leser unter euch, die sich ganz klar für ein Pixel-Tablet entscheiden würden?

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Sollte Google auch ein neues Pixel-Tablet an den Start bringen?“

  1. Ein GÜNSTIGES, aber auch gutes Tablet im Stile eines Fire HD 10 (2019) wäre schon nett.
    Das gab es im letzten Jahr als WHD wie neu für um 80€ (!) wochenlang im Angebot. Dafür bietet es als Medientablet eine absolute Spitzenleistung samt klasse Display.

    Wenn Google hier also für zB max. 149€ einen richtigen Preis-/Leistungskracher bieten könnte, wäre das klasse …

  2. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn Google wieder eigene Tablets herausbringen würde. Die Marke Google ist super hat große Chancen den Apple Geräten mehr als nur die Stirn zu bieten .
    Es wäre schön den Google das potential nutz den die Technik und das Know how ist in dem Konzern absolut vorhanden .

    Ich besitze viele Google Produkte und bin davon absolut überzeugt und begeistert.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!