Google enthüllte die erste Pixel Watch und hat die Uhr mit Bildmaterial gezeigt. Dabei fiel auf, dass die Displayränder ziemlich umfangreich ausfallen. Hierbei hat sich Google sogar eines optischen Tricks für die Gestaltung der Uhr bedient. Anders als zum Beispiel die Samsung Galaxy Watch 4 ist bei der Google Pixel Watch die gesamte sichtbare Frontseite ein großes rundes Bauteil aus Glas. Das wirkt auf den ersten Blick wie ein riesiges Display.

Bildschirm fällt überraschend klein aus

Schaut man sich die Uhr aber mit aktiviertem Display an, fällt der tatsächliche Bereich des Bildschirms eher klein aus. Man könnte schon fast sagen, dass die Displayränder viel zu dick sind bzw. das Display viel zu klein ist. Ich finde an dieser Stelle übrigens sehr gut, dass Google gar nicht bei seinen Grafiken mit Tricks arbeitet, um das Display größer wirken zu lassen. Das ist uns und dem Kunden gegenüber sehr fair.

Google Pixel Watch 1

Display bietet wohl kaum Platz für Inhalte

Man sieht ganz gut, dass der Bildschirm nicht sonderlich viel Platz für Inhalte bietet. Die großzügige Gestaltung der grafischen Elemente unterstützt, dass man zum Beispiel von den eingegangenen Nachrichten-Benachrichtigungen nicht sonderlich viel lesen kann. Google hat bislang allerdings nicht verraten, ob die Pixel Watch in verschiedenen Größen kommt und wir hier vielleicht nur die kleinere Variante sehen.

Welcher Partner dient Google als Vorbild?

Bei anderen Herstellern gibt es verschiedene Größen. Samsung zum Beispiel, ein sehr enger Google-Partner, bietet vier Varianten seiner aktuellen Galaxy Watch 4 an (40, 42, 44 und 46 mm) und will das auch bei der Galaxy Watch 5 ähnlich fortsetzen. Google greift allerdings auch auf das Know-how von Fitbit zurück. Dort gibt es zwar immer unterschiedliche Smartwatch-Modelle, aber jeweils nur in Einheitsgrößen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Finde ich jetzt nicht so tragisch und erstmal Tests abwarten.

    Wenn durch das kleine Display der Akku länger hält wäre das auch besser.

  2. War und bin sehr gespannt auf die Pixel Watch…
    Aber wenn sich dieses Display bewahrheitet, dann verzichte ich drauf.
    Erst recht, wenn dann noch um die 300€ aufgerufen werden.

  3. Find ich auch armselig! Die Entwicklung ist wohl komplett für den Rand draufgegangen. :D Akkulaufzeit könnte dadurch zwar besser sein, aber was nützt das wenn man nix sieht? Halber Preis, maximal!!!

  4. Ich habe eine Huawei GT 2 mit 46 mm. Der Rand ist da auch seht dick, mit einer Fake-Lünette B-)
    Die Inhalte sind allerdings auf den runden Bildschirm optimiert. Da kann man doch gut ablesen.

  5. Ich habe mich wirklich darauf gefreut aber das gefällt mir gar nicht. Schade!

  6. Erinnert mich an meine erste pebble. Bin kein riesen Fan, aber he, warum nicht? Ich brauche kein zweites Smartphone am Arm, sondern einen soliden pebble Ersatz. Die zweite oder dritte Generationvwi4d sicherlich weniger Rand haben FALLS die Uhr so kommt wie sie gerendert wurde.

  7. Bleibt mal locker. Überlegt Mal wie die erste Applewatch aussah… Hat auch keiner was gesagt. Sobald Google das Thema ist, alle Medien gleich Mimimi.

  8. 🤣 Was für ein Vergleich. Die erste Apple Watch kam 2014. Ok, wahrscheinlich hat Google auch da mit seiner Pixel Watch begonnen. Das Display ist dann wohl ein Überbleibsel 😈 Also bitte, wir schreiben das Jahr 2022, bei Smartphones bekommt man es doch auch hin, fast keine Display Ränder zu haben. Also mich enttäuscht das ehrlich gesagt auch ein bißchen. Ich bin eigentlich von Innovation ausgegangen und nicht von Rückschritt. Das hat auch nix mit meckern zu tun aber schön reden brauchen wir uns auch nix und ich rede hier nicht mal vom Preis oder so, ist erstmal Zweitrangig.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert