Pixel mit Problemen, Google hilft bald: Netflix und Co. nicht mehr in HD

Google Pixel 5 Verpackung

Google hat per Update einen Fehler auf das Pixel 5 und andere Modelle gebracht, der Streamingdienste wie Netflix beeinträchtigt.

Um Streamingdienste wie Netflix in höchster Qualität auch mobil betrachten zu können, müssen Smartphones entsprechende Lizenzen für Kopierschutz unterstützen. Widevine kommt dabei für Netflix und ähnliche Apps zum Einsatz. Hat ein Gerät nicht das notwendige höchste Level, verweigert der Streamingdienst die Wiedergabe in HD-Qualität mit HDR und zeigt die Inhalte nur noch im sogenannten SD.

Netflix in bescheidener Qualität: Es trifft ausgerechnet Google und deren teuerstes Smartphone

Legt man viel Wert auf die bestmögliche Bildqualität, ist das eine ärgerliche Sache. Aber heutzutage ist dieses Thema eigentlich nicht mehr existent. Auch die Chinahersteller haben längst eingesehen, Widevine im höchsten Level anbieten zu müssen. Dummerweise sorgt ausgerechnet bei Google seit zwei Monaten ein Fehler für das falsche Widevine-Level auf dem aktuellen Topmodell Pixel 5 und verhindert somit Netflix in bester Bildqualität.

Noch kurioser: Widevine gehört zu Google. Inzwischen scheint der Fehler immer mehr Nutzer zu betreffen und andere Modelle. Das zeigt die hohe Zustimmung bei reddit und auch im Google-Forum melden sich Betroffene. Bislang gibt es von Google keine echte Lösung. Wer gar nicht auf ein mögliches Update warten will, sollte den Werksreset trotzdem gar nicht erst wagen, weil sich der Fehler damit wohl nicht beheben lässt.

Google Pixel 5 und andere Modelle betroffen: Abwarten, bis ein Update kommt

Für die betroffenen Nutzer heißt es warten, bis Google einen Bugfix ausliefert. Vor dem Mai-Update passiert das kaum, vielleicht sogar erst später. Es ist bis dato noch unbekannt, wie der Fehler überhaupt entstanden ist und wie er wieder aus der Welt zu bekommen ist.

[sd_box title=“Google hat ein Bugfix-Update angekündigt“ style=“default“ box_color=“#f92020″ title_color=“#FFFFFF“ radius=“3″]

Google hat sich gegenüber Android Police inzwischen geäußert, der Fehler ist dem Konzern und dessen Entwicklern bewusst. Einen Zeitplan konnte man für den Bugfix allerdings noch nicht nennen. Es waren laut Google auch Geräte anderer Hersteller betroffen. Allerdings ist die genaue Ursache wohl weiterhin unbekannt.

[/sd_box]

Widevine-Level prüfen:

DRM Info
Preis: Kostenlos

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.