In einem neuen Bericht kurz vor dem Oktober-Event von Google gibt es interessante Neuigkeiten aus Asien. Ein großes Blatt schreibt, dass Google nicht nur für die Pixel 7-Serie einen neuen Rekord aufstellt, was die Bestellung verkaufsfähiger Exemplare bei den Produzenten angeht.

Man schreibt dort außerdem, dass Google jetzt schon 4 Millionen Exemplare eines neuen „Budget Pixel handset“ bei Produzenten vorbestellt hat. Dieses Gerät soll „früh“ im kommenden Jahr an den Start gehen, schreibt Nikkei Asia. Ist damit das kommende Pixel 7a gemeint?

2023 soll ein neues Budget-Pixel kommen

Stellt sich die Frage, inwiefern von den Kollegen „Budget“ interpretiert wird. Bei manchen Herstellern sind das sehr günstige Geräte, die ich als Billig-Telefon beschreiben würde. Für Google lag das günstigste Niveau der Pixel-Reihe zuletzt allerdings immer bei über 400 Euro.

Außerdem ist die a-Reihe zuletzt nie „früh“ in einem Jahr erschienen. Google zeigte zuletzt das Pixel 6a erst im Mai und verkaufte es sogar erst im Sommer. Das Pixel 7a nun drastisch nach vorn zu ziehen, ist zwar eine Möglichkeit, würde dem Pixel 6a allerdings wehtun. Ein größerer Abstand zwischen Mittelklasse und Oberklasse täte der Pixel-Serie wiederum gut.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert