Google Play hat seit ein paar Tagen bzw. Wochen neue Jugendschutzeinstellungen, die sich zuerst auf der Weboberfläche bemerkbar gemacht haben. Inzwischen gibt es nun deutlich erweiterte Einstellungen in der Android-App, wie ein Vergleich verschiedener Versionen zeigt. Während es früher nur verschiedene Stufen gab, die wenig flexibel eingestellt werden konnten, sehen die neuen Einstellungen für mehr […]

Google Play hat seit ein paar Tagen bzw. Wochen neue Jugendschutzeinstellungen, die sich zuerst auf der Weboberfläche bemerkbar gemacht haben. Inzwischen gibt es nun deutlich erweiterte Einstellungen in der Android-App, wie ein Vergleich verschiedener Versionen zeigt. Während es früher nur verschiedene Stufen gab, die wenig flexibel eingestellt werden konnten, sehen die neuen Einstellungen für mehr Jugendschutz im Store doch deutlich besser und umfangreicher aus.

USK 0 bis 18

Jetzt kann man im Play Store frei einstellen, welche USK-Grenzen gewünscht sind. Des Weiteren gibt es diese Einstellung einzeln für Apps/Spiele, Filme und auch Musik. Diese Unterteilungen waren vorher nicht möglich, wie unsere Screenshots zeigen.

Hier sehen wir links das alte Menü, rechts und in der Mitte das neue überarbeitete und erweiterte Menü. Um diese Einstellungen zu finden, einfach den Play Store öffnen und dort im Navigation Drawer (linkes Navigationsmenü) die Einstellungen des Play Stores öffnen.

Bereits installierte Apps sind von diesen Einstellungen nicht betroffen, sondern lediglich die im Store angezeigten Inhalte werden dadurch beschränkt.

(via Caschy)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.