Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google Play Geschenkkarten kommen nach Europa, vorerst aber nur nach Großbritannien

google-play-gift-cards-uk

Wenn Apple dem Konkurrenten Google etwas voraushat, dann ist es die bessere Möglichkeit für App-Entwickler mit ihren Apps auch ordentlich Geld zu verdienen. Klar, auch mit dem Verkauf eigener Apps via Google Play können Entwickler ihr Einkommen bestreiten, doch das auch nur eingeschränkt, da die Zahlungsmethoden in Google Play nicht gerade nutzerfreundlich sind. Zwar wurde bereits vor einiger Zeit die Zahlung via Mobilfunkrechnung eingeführt, doch die steht nicht allen Nutzern zur Verfügung und somit bleibt weiterhin nur die Kreditkarte als mögliches Zahlungsmittel. Und wenn der Nutzer keine nützlichen Zahlungsmethoden hat, kann er keine Apps kaufen und der Entwickler letztlich kein Geld verdienen. Der Vorteil beim iTunes Store sind die iTunes-Karten, die man sich in zig lokalen Geschäften an der Kasse in den Einkaufswagen stecken kann. So kann auch ein 14 jähriger Nutzer sein Taschengeld für Spiele für seinen iPod Touch nutzen, von mir aus auch für Musik, Bücher oder was auch immer.

Man erweitert so nicht nur die Zahlungsmethoden, sondern auch den Kreis der Kunden, die für Inhalte bereitwillig Geld ausgeben würden. Auch Google hat derartige Geschenkkarten bereits eingeführt, allerdings wie immer nur US-only. Doch das ändert sich wohl demnächst, denn die Infoseite zu den sogenannten „Gift Cards“ wurde um United Kingdom erweitert. So wagt Google auch endlich den Schritt aus ihrem Heimatland raus, was auch ein Hinweis dafür sein kann, dass diese Geschenkkarten demnächst eventuell in weiteren Teilen Europas verfügbar sein werden.

Wieder peile ich da die Google I/O an, wo man das freudestrahlend verkünden könnte, zumindest erhoffe ich mir das.

[asa]B00AXSXDFI[/asa]

(via Android Police)