Als Publisher für Google Play Kiosk kann man jetzt auch endlich Werbung hinterlegen, um auch ohne Besucher auf der eigenen Webseite die Finanzierung der eigenen Dienstleistungen weiterhin gewährleisten zu können. Für den Leser sind Apps wie der Play Kiosk von Google sehr nett, denn man kann alle Quellen an einer Stelle und hübsch aufbereitet lesen. […]

Als Publisher für Google Play Kiosk kann man jetzt auch endlich Werbung hinterlegen, um auch ohne Besucher auf der eigenen Webseite die Finanzierung der eigenen Dienstleistungen weiterhin gewährleisten zu können.

Für den Leser sind Apps wie der Play Kiosk von Google sehr nett, denn man kann alle Quellen an einer Stelle und hübsch aufbereitet lesen. Für die Betreiber der Webseiten, die ihre Inhalte auch zu diesen Apps pushen, hat das allerdings im Prinzip nur Nachteile. Die Klicks zur Webseite werden weniger und die Werbegelder fließen eben auch nicht mehr.

Doch den ganzen Tag kostenlos arbeiten geht eben nicht, den Service für die Nutzer will man aber auch nicht wirklich einschränken, weshalb Google jetzt für Producer/Publisher dafür endlich Abhilfe schafft. Ab sofort kann man auch Werbung in den Artikeln innerhalb vom Google Play Kiosk einblenden lassen.

Entsprechende Einstellungen sollte man jetzt auf der Webseite finden, wo die Inhalte für Google Play Kiosk konfiguriert werden.

Wir wissen selbst wie nervig Werbung sein kann, doch anders gehts halt leider nicht.

[embedvideo id=“eNqFdOPJ5mk“ website=“youtube“]

(via Reddit)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.