Es ist längst aus und es gibt keinen Weg zurück. Google Play Music gehört zu den unzähligen Apps und Diensten von Google, die es nicht über ein paar Jahre hinaus geschafft haben. Längst ist mit YouTube Music ein Ersatz am Start, der bislang allerdings nicht bei allen Nutzern gut ankommt. Was auch daran liegt, dass YouTube Music seinen Vorgänger bislang nicht vollständig bzw. ebenbürtig ersetzen kann.

Kurioser Ausweg für Google Play Music: Verstecken statt löschen

Jedenfalls erschien in diesen Tagen ein Update für Google Play Music, welches die App von euren Geräten fast komplett entfernt. Allerdings scheint eine Deinstallation nicht möglich, wenn die App als System-App festgelegt ist. Daher hat sich Google etwas anderes einfallen lassen. Die neue Funktion „Free up space“ sorgt dafür, dass die App so viele Daten wie möglich von sich löscht und sich dann „versteckt“.

Eine meines Erachtens äußerst kuriose Nummer ist das. Inzwischen sollte das angesprochene Update für die Android-App verfügbar sein, es rollt seit dem 6. April auch über den Google Play Store aus.

Preis: Kostenlos

YouTube Music: Team arbeitet hart an Wear OS-App

Wie ich bereits angedeutet habe, ist YouTube Music aus verschiedenen Gründen noch kein echter Ersatz für Google Play Music. Es fehlt hier und da an Funktionen oder sogar an Verfügbarkeit. YouTube Music ist bislang nämlich nicht für Wear OS zu haben, was nach einer so langen Zeit schon peinlich ist.

Google bestätigte gegenüber Droid-life allerdings, dass man mit Nachdruck an einer Lösung arbeite. So schnell wie möglich möchte man Neuigkeiten mit der Öffentlichkeit teilen, wenn es etwas zu verkünden gibt. Das muss allerdings nichts heißen, die Wear OS-App für YouTube Music kann noch Monate auf sich warten lassen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.