In den letzten Tagen ist vermehrt der Google Play Pass aufgetaucht, dabei könnte es sich um ein Abonnement für Bezahl-Apps im Google Play Store handeln. Amazon hatte mit Underground eine längere Zeit ein ähnliches Programm am Start, die eigenen Prime-Kunden konnten alle Bezahl-Apps aus dem Amazon App Store kostenlos nutzen. Entwickler wurden gemessen an der tatsächlichen […]

In den letzten Tagen ist vermehrt der Google Play Pass aufgetaucht, dabei könnte es sich um ein Abonnement für Bezahl-Apps im Google Play Store handeln. Amazon hatte mit Underground eine längere Zeit ein ähnliches Programm am Start, die eigenen Prime-Kunden konnten alle Bezahl-Apps aus dem Amazon App Store kostenlos nutzen. Entwickler wurden gemessen an der tatsächlichen App-Nutzung von Amazon entlohnt.

Jetzt gibt es Hinweise auf einen Google Play Pass. Es sind diese Begriffe bereits im Quellcode des Play Stores aufgetaucht. Dort konnte herausgefunden werden, dass der Play Pass definitiv etwas mit Abonnements zu tun hat. Kurze Zeit später kommt die Bestätigung über Googles Umfrage-App. Gefragt wird hier, ob der Nutzer ein Abonnement namens Pass interessant fände, mit dem sich Apps im Wert von mehreren Hundert Dollar nutzen ließen.

Pass-Abo: Monatlich zahlen, alles nutzen

Google scheint also ein Abonnement vorzubereiten, das besonders Nutzer ansprechen wird, die gerne und viele Android-Apps ausprobieren. Für vielleicht 10 Dollar im Monat, ist dann einfach jede Bezahl-App im Google Play Store inklusive. Zumindest wäre das unsere Idealvorstellung. Aber die entscheidenden Details sind nicht noch nicht bekannt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.