Es gibt im Google Play Store wieder nervige Fehler, die diesmal App-Updates fordern, die es eigentlich gar nicht gibt. Eine Aktualisierung bringt nichts.

Die Update-Seite im Google Play Store scheint gerade von Fehlern betroffen zu sein, die unter anderem für eine Wiederholung von bereits durchgeführten Aktualisierungen sorgen. Es tauchen Benachrichtigungen auf, dass Nutzer ihre Apps aktualisieren sollen, obwohl sie das längst getan haben. Das kann natürlich ein nerviges Unterfangen sein, je nach Häufigkeit. Es scheint so, dass in erster Linie sogar Google-Apps betroffen sind.

Es gibt gar keine neuen App-Versionen

Der Fehler trat nach dem Wochenende auf, ein eher untypischer Zeitpunkt für App-Updates. Ein genauerer Blick bestätigt, dass es eigentlich keine Updates gibt. Die zu installierenden App-Versionen sind nicht neu, je nach App sogar mehrere Wochen oder Monate alt. Kurios ist außerdem, dass sich die Liste der zuletzt durchgeführten und neuen App-Updates verändert, wenn man den Play Store komplett schließt und wieder öffnet.

Man spricht bei 9to5Google von einer weiten Verbreitung dieser Fehler, das sollen Nutzer bestätigen können und auch gleich mehrere Geräte der Kollegen. Ich wollte das gegenprüfen, bei mir wird aber erst gar kein einziges App-Update ausgeführt und nur auf Ausstehend gestellt. Mysteriös.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.