Google erweitert den Play Store mit einer praktischen Neuerung, denn es gibt bald für die Nutzer mehr Warnungen vor potenziellen Gefahren. Genauer gesagt soll der Play Store demnächst vor installierten Apps warnen, die in der Lage sind und die Erlaubnis dazu haben, selbst die Installation weiterer Apps durchzuführen. Schon heute verraten diverse Textbausteine im Quellcode […]

Google erweitert den Play Store mit einer praktischen Neuerung, denn es gibt bald für die Nutzer mehr Warnungen vor potenziellen Gefahren. Genauer gesagt soll der Play Store demnächst vor installierten Apps warnen, die in der Lage sind und die Erlaubnis dazu haben, selbst die Installation weiterer Apps durchzuführen. Schon heute verraten diverse Textbausteine im Quellcode des Play Store, welche Neuerungen aktuell im Hintergrund vorbereitet werden:

  • Einige Apps auf diesem Gerät können unbekannte Apps installieren, die Ihr Gerät und Ihre persönlichen Daten gefährden können.
  • Unbekannte Apps können Ihr Gerät gefährden. Um dies zu verhindern, gehen Sie zu Sicherheitseinstellungen und deaktivieren Sie Installationen von „Unbekannten Quellen“.

Installation aus unbekannte Quellen verhindern

Nutzer können Apps verbieten, weitere Apps aus unbekannten Quellen zu installieren. Möglich ist das über die Systemeinstellungen von Android, dort unter Apps & Benachrichtigungen -> Spezieller App-Zugriff -> Installieren unbekannter Apps. Hier könnt ihr für jede eurer Apps einzeln einstellen, ob sie weitere Apps installieren dürfen. Ich selbst nutze die Funktion aktuell nur für den Browser, weil ich hin und wieder neuere App-Versionen herunterlade und manuell installiere.

Früher gab es einen allgemeinen Schalter, um die Installation von Apps aus unbekannten Quellen grundsätzlich zu erlauben. Google hatte hier bereits ab Android 9 nachgebessert und plant jetzt weitere Optimierungen, um den Nutzern mehr Transparenz bieten zu können. Gerade weniger versierten Nutzern dürfte das helfen. Vermutlich wird der Play Store regelmäßig daran erinnern, dass diverse Apps über zu viele Berechtigungen verfügen.

Es ist gut, dass derartige Veränderungen über den Play Store bereitgestellt werden und nicht direkt von einer Android-Version abhängig sind.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.