Folge uns

Allgemein

Google Plus verzeichnet Wachstum von 43 Prozent im Juni – von wegen langweilige Geisterstadt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Plus Logo

Unser geliebtes Google Plus wurde in den letzten Wochen und Monaten immer wieder als tote Geisterstadt verschrien, da tatsächlich die Aktivität auch nach meinem Gefühl etwas nachgelassen hat. Das dürfte aber normal sein, da sich der anfängliche Hype natürlich etwas gelegt hat und demzufolge sich auch die Aktivität der Nutzer wieder auf das Wesentliche beschränkt. Und wenn wir ehrlich sind, auf Facebook ist die Aktivität auch nur höher, da man dort zig tausende Apps vorfindet und die Timelines mit teilweise nervigem Müll zuspammen kann. „Lustige“ Sprüche auf Bildern und so weiter.

Google Plus LogoGoogle Plus konnte auf jeden Fall im Juni im Vergleich zum Vormonat einen Zulauf von 43 Prozent verzeichnen, während Facebook, Twitter, Youtube und Co. stagnierten oder sogar Nutzer verloren. Wobei sich die Zahlen nur auf den US-Markt und die Desktop-Version von Google Plus beziehen, dennoch repräsentativ sein dürften. Mit knapp 32 Millionen Besuchern ist Google Plus schon im Juni stärker als das viel länger am Markt bestehende LinkedIn gewesen, wobei man beide Netzwerke wiederum kaum miteinander vergleichen kann, es dennoch ein eindeutiges Zeichen für den Erfolg von Google Plus ist.

Die Dunkelziffer der Google Plus-Nutzer ist natürlich viel höher, da der hier nicht eingerechnete Traffic durch mobile Geräte bereits höher als der durch Desktop-PCs ist, wie Vic Gundotra auf der Google I/O verkündete. Weltweit dürften derzeit um die 100 Millionen Besucher monatlich via Desktop-PC bei Google Plus vorbeischauen, mit Mobilgeräten eingerechnet mindestens doppelt so viel. (via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Syntafin

    17. Juli 2012 at 15:22

    Also das auf Google+ derzeit weniger los ist als früher kann ich nicht bestätigen, in meinem Stream ist nach wie vor die "Hölle" los.
    Liegt wohl aber immer daran wenn man so in den Kreisen hat und auf welcher "Lautstärke" dieser Kreis ist ;).

  2. noeler

    17. Juli 2012 at 17:15

    Ich halte nicht viel von der Anzahl der Accounts. Einzig entscheident ist, ob es auch aktive User sind. Oder ob google mal wieder die Leute zwingt, weil sonst ein anderes Google Produkt nicht benutzt werden darf. Siehe dazu Google Maps / Orte zB Restaurants bewerten. Geht nicht mehr ohne G+, wer nicht bei G+ ist darf nicht mehr bewerten. Toller Fisch.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. Juli 2012 at 17:29

      Ich finde es genau richtig so. Einen Google-Account anlegen und dann die Dienste nutzen, die ich möchte. Klar nervt es, dass man das gerade alles so ein wenig umstrukturiert, dafür nutzt man deren Dienste auch alle kostenlos und kann deshalb wohl mit ein wenig Umstrukturierung leben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt