Folge uns

News

Google Reader: Alternativen von Facebook und AOL werden entwickelt

Veröffentlicht

am

In der letzten Woche wurde von Facebook zwar keine Alternative für den Google Reader präsentiert, doch die soll definitiv noch kommen. Und noch weitere uns bekannte Internetkonzerne sehen sich in der Lage dem Google Reader einen Nachfolger zu entwickeln, denn auch AOL entwickelt einen eigenen Feed-Reader. Wie gewohnt handelt es sich bei Facebook noch nicht um bestätigte Fakten, dafür im Infos aus gut situierten Quellen des Wall Street Journals.

Die haben erfahren, dass Facebook an einer Flipboard ähnlichen App für das Konsumieren von RSS-Feeds arbeitet. Es dürfte sich also eher um eine Konkurrenz für Flipboard, Currents und Co. handeln, weniger um einen direkten Nachfolger für den Reader von Google. Derartige Apps sind ein Grund gewesen, warum der Google Reader eingestellt wird, denn er ist nicht mehr zeitgemäß wie die besagten Apps.

Bei AOL ist die Sachlage etwas anders, denn der Feed-Reader ist bereits in der Beta-Phase und daher nicht mehr nur ein Gerücht. Derzeit gibt es nur die Webversion, welche dem Google Reader und Feedly mehr ähnelt, daher eher im AOL Reader ein Nachfolger zu sehen ist. Die Beta kann bereits ausprobiert werden, man muss sich nur dafür anmelden und auf die Bestätigung via Mail warten. Apps für Android und iOS werden noch kommen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via The Verge, Droid-Life)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt