Folge uns

News

Google: „Recht auf Vergessen“ wird kräftig genutzt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Suche Logo

In Europa kann man Links aus der Suchmaschine von Google entfernen lassen. Nach wie vor sind die jeweiligen Artikel zwar im Netz, doch deutlich schwieriger zu finden. Das „Recht auf Vergessen“ wurde seit Einführung nicht zu wenig in Anspruch genommen, wie Google in einem Bericht jetzt mitteilte.

Etwas mehr als ein Jahr ist es nun möglich, relativ einfach zu beantragen, dass Google Links aus den Suchergebnissen entfernt. Die Funktion wird nicht zu wenig genutzt, im ersten Jahr gab es bereits über eine Million Anfragen an Google, die von über 280.000 einzelnen Personen eingereicht worden. Entfernt hat Google wohl um die 602.000 Links aus der eigenen Suchmaschine.

Natürlich gab es auch zahlreiche Anfragen von Kriminellen, die ihre Vergangenheit zumindest aus Google entfernt haben wollten. Die meisten Anfragen für Löschungen von Links kamen mit 197.000 Anfragen aus Frankreich.

Wer das Recht selbst nutzen möchte, findet hier das Formular für den Antrag.

(via 9to5GoogleDailyMail)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.