Folge uns

Android

Google-Smartphones schalten trotz reichlich Restakku zu früh ab

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Dieser Bericht kommt uns durchaus bekannt vor, denn das Thema gab es schon einmal in Verbindung mit Google-Smartphones. Jetzt tritt auch beim Google Pixel 3 auf, dass Geräte trotz reichlich Restakku plötzlich abschalten und von jetzt auf dann 0% Akku übrig haben. Ein ähnliches Problem gab schon beim Nexus 6P, doch das Huawei-Smartphone ist halt schon lange Vergangenheit. Nur nicht die früheren Bugs, diese haben die Jahre überdauert. Oder ist das nur ein Zufall?

Google Pixel 3: Akku stirbt zu schnell und zu früh

Nutzerberichte sprechen von einem Restakku zwischen 15 bis 30%, dann schalten sich die Pixel 3-Smartphones relativ schnell ab. Ich selbst bin von diesem Problem glücklicherweise nicht betroffen, aber kann ja noch werden. Google rät derweil, einen Reset der Geräte zu probieren, also mit dem Werkszustand neu anzufangen. Eine Nutzung im abgesicherten Modus sei eine Option, die den angesprochenen Bug aber nicht zu umgehen scheint. Bleibt nur noch der Austausch der Hardware.

Es passiert nicht, wenn eine bestimmte App ausgeführt wird, sondern nur, wenn der Akkuladestand 15% oder 14% erreicht. Andernfalls entlädt sich der Akku mit einer konstanten und angemessenen Geschwindigkeit, bis er 15% oder 14% erreicht. Dann zählt er herunter und fällt auf 0% und schaltet sich sehr schnell ab.

Möglicherweise wurde fehlerhafte Hardware verbaut, die nur wenige Leute betrifft. Eine Garantie/Gewährleistung des Herstellers oder Händlers, greift da auf jeden Fall. Bislang gibt es noch nicht allzu viele Meldungen im Forum von Google, allerdings sind dort auch nur englischsprachige Nutzer unterwegs und die Pixel 3-Smartphones hatten sich nicht gerade wie geschnitten Brot verkauft.

(Google Forum, Androidpolice)

Beliebte Beiträge