Folge uns

Android

Google Sound Search integriert Pixel-Technologie „Now Playing“

Veröffentlicht

am

Google Assistant Header

Musik mit dem Smartphonemikro zu erkennen ist inzwischen keine große Innovation mehr, Shazam und Co. haben das schon vor Jahren vorgemacht. Mit dem Pixel 2 und dem Pixel 2 XL wurde allerdings die „Now Playing“-Technologie entwickelt, die im Hintergrund ressourcenschonend und offline Musik analysieren kann. Diese Infos landen dann in auf dem Sperrbildschirm oder in der Benachrichtigungsleiste. Dieser Service wurde jetzt auch in der regulären Sound Search integriert. Öffnet ihr also den Assisant oder die Google-App und das Smartphone hört Musik spielen, gibt es für die Erkennung direkt einen Vorschlag.

Im Blogeintrag erklärt Google, dass Now Playing eine extrem minimalisierte Technologie war, um kontinuierlich ohne großen Einfluss auf die Akkulaufzeit laufen zu können. Um das zu erreichen, habe Google ein komplett neues System basierend auf neuronalen Netzwerken gebaut. Ein paar Sekunden des Songs würden dann in einem einzigartigen „Fingerabdruck“ gespeichert und mit einer riesigen Datenbank mit zehntausenden Songs verglichen. Diese werde regelmäßig aktualisiert. Die serverseitige Sound Search hingegen muss innerhalb kürzester Zeit mehr als tausendmal so viele Lieder erkennen können, was Google vor einige Schwierigkeiten gestellt hat. Die Anforderungen brachten den Technologiekonzern am Ende dazu, die Größe des neuronalen Netzwerks zu vervierfachen. [via]

We still think there’s room for improvement though — we don’t always match when music is very quiet or in very noisy environments, and we believe we can make the system even faster. We are continuing to work on these challenges with the goal of providing the next generation in music recognition. We hope you’ll try it the next time you want to find out what song is playing!

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt