Endlich, könnte man sagen. Google hat sich für die Integration der automatischen Ansage der Anrufer-ID ganz schön viel Zeit gelassen. Doch endlich landet dieses Feature in der offiziellen Telefon-App, die Google beispielsweise auf den eigenen Pixel-Smartphones ab Werk mit ausliefert. Die neue Funktion ermöglicht, dass der Name des Anrufers bei einem eingehenden Anruf von eurem Telefon laut ausgesprochen bzw. vorgelesen wird.

Dabei entfällt die Notwendigkeit, dass man selbst auf das Display schauen muss, um den Anrufer in Erfahrung zu bringen. Lenkt beispielsweise im Auto weniger ab. Außerdem ist das natürlich eine große Hilfe für Menschen mit Behinderungen oder anderen Beeinträchtigungen. Google erlaubt für diese neue Funktion noch einzustellen, ob die Anrufer immer oder nur bei verbundenem Headset laut vorgelesen werden sollen.

„Bei eingehenden Anrufen werden Name und Telefonnummer des Anrufers vorgelesen“

In den Einstellungen der App solltet ihr jetzt den Menüpunkt „Ansage der Anrufer-ID“ vorfinden. Bei mir ist die Funktion sofort verfügbar gewesen. Google hat sie wohl in den vergangenen Tagen ausgerollt. Die Ansage klingt natürlich etwas weniger knochig als noch auf den Nokias und anderen Handys vor 15 Jahren. Solange das Telefon klingelt, wiederholt die App die Ansage, wer gerade anruft. Ich hätte mir noch gewünscht, die Lautstärke der Ansage anpassen zu können.

Könnte sehr gut möglich sein, dass die neue Funktion auch bei euch schon verfügbar ist. Andere Hersteller bieten in ihren Telefon-Apps möglicherweise ähnliche Lösungen an. Grundsätzlich handelt es sich um eine uralte Funktion für Handys, seitdem es ordentliche Klingeltöne und vergleichbare Sprachfunktionen gibt. Mir muss also keiner in die Kommentare schreiben, dass es sich hierbei nicht um eine Weltneuheit handelt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Es handelt sich hierbei nicht um eine Weltneuheit. :-P Das gab’s alles schon mal bei Nokia.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.