Google spielt für die eigenen Seiten eine kleine Neuerung ein, die Sprache und Suchergebnisse sind nun automatisch von eurem Standort abhängig.  Einst konnte man noch Google aus anderen Ländern über die entsprechende Domain aufrufen, zum Beispiel die brasilianische Google-Suche über .com.br. Geht nun so aber nicht mehr, das neuste Update von Google nimmt nun immer […]

Google spielt für die eigenen Seiten eine kleine Neuerung ein, die Sprache und Suchergebnisse sind nun automatisch von eurem Standort abhängig. 

Einst konnte man noch Google aus anderen Ländern über die entsprechende Domain aufrufen, zum Beispiel die brasilianische Google-Suche über .com.br. Geht nun so aber nicht mehr, das neuste Update von Google nimmt nun immer euren tatsächlich Standort als Referenz. Egal ob welche Domain ihr verwendet. Trotzdem kann man sich Suchergebnisse anderer Länder anzeigen.

Neue Einstellung als Alternative

Google hat dafür eine neue Einstellung ins Leben gerufen, die bei mir allerdings noch nicht aufgetaucht ist. Dafür einfach auf der Google-Startseite ganz nach unten scrollen und die Einstellungen öffnen. Nun solltet ihr dort einen neuen Menüpunkt finden, der die Region für die Suchergebnisse ändern lässt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.