Google hat sein Pixel 3 eingestellt, das Flaggschiff-Smartphone aus 2018 finden nicht mehr im Verkauf statt. Softwareupdates gibt es aber weiterin.

Google hat sein Pixel 3 eingestellt, die Android-Smartphones aus 2018 sollen jedenfalls nicht mehr über eigenen Kanäle verkauft werden. Eine Produktion dürfte schon länger nicht mehr stattfinden. Echte Renner waren die simplen aber durchaus guten Android-Smartphones bekanntermaßen eh nicht. Auch im deutschen Store stehen die 2018er Pixel-Smartphones jetzt nicht mehr zur Verfügung. Was auch den Hintergrund hat, dass es bald schon ein größeres Portfolio durch noch neuere Pixel-Smartphones gibt.

Google: Noch zwei neue Smartphone-Generationen dieses Jahr

Google soll binnen der nächsten zwei Monate nachlegen, wir erwarten dann das Pixel 4a. Und schon im Oktober soll das Pixel 5 erscheinen, dass dann erstmals keinen Flaggschiff-Prozessor mehr unter der Haube besitzt. Bis zum Jahresende werden dann wohl die Pixel 3a-Smartphones auslaufen. Wobei das nicht direkt auch für den restlichen Einzelhandel gilt, die verkaufen Restbestände weiterhin und das immer günstiger.

Wobei gerade keine attraktiven Preise für das Pixel 3 verfügbar sind. Stattdessen fällt der Pixel 4-Preis durch neue Aktionen immer tiefer.

Pixel 3: Updates gibt es weiterhin

Keine Panik, das Ende des Verkaufs bedeutet nicht gleich das Ende für den Support. Google aktualisiert die Pixel 3-Smartphones noch bis Oktober 2021, weswegen noch mit den Updates auf Android 11 und Android 12 zu rechnen ist.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.