Folge uns

News

Google testet größere Werbeanzeigen für die Suche

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Wer seine finanziellen Einnahmen ausschließlich über Werbung generiert, muss auch wie jeder andere sehen, wo er bleibt. Doch Google geht nach mehreren Jahren nun erstmals einen eher untypischen Weg, denn der bis dato für unauffällige Werbeanzeigen bekannte Marktführer testet in den USA derzeit neue Möglichkeiten für die Schaltung von Werbeanzeigen über den Suchergebnissen in der Google Suche.

Wie auf dem Screenshot zu sehen prangert über den Suchergebnissen eine bunte, große Image-Anzeige, welche bei uns und anderen Blogs ähnlich als Billboard zum Einsatz kommt. Doch ist noch nicht alles, denn unter dem Bild werden noch diverse Links zur Webseite des jeweiligen Werbepartners ausgeliefert.

Doch diese Anzeigen werden offenbar nicht immer angezeigt, sondern nur, wenn man zufällig nach dem entsprechenden Werbepartner oder dessen Produkten „googelt“. Meines Erachtens versucht man hier einen gewissen Mehrwert für den Nutzer zu schaffen und möchte das auch finanziell gewinnbringend umsetzen.

Google bestätigte bereits, dass es einen ersten kleinen Testlauf in den USA gibt, wir in Deutschland derartige Anzeigen also noch nicht zu Gesicht bekommen werden.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via SEL, The Verge)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Robert

    24. Oktober 2013 at 15:30

    meh.

  2. FormelLMS

    24. Oktober 2013 at 15:59

    Ich finde es gar nicht so doof. Wenn man nach einer Firma sucht, macht das doch sogar Sinn. Und wenn diese dafür noch was hinblättern…. Why not?

  3. Le Brrrrr

    24. Oktober 2013 at 16:00

    Sowas wird dann von mir sicher Ge-Ad-Blocked. Sie machen auch so mehr als genug Geld in einem sehr aktzeptablen und angenehmen Werberahmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.