Google scheint derzeit die Einstellungsmenüs des Google Assistant zu überarbeiten, erste Nutzer finden ein Redesign und eine neue Strukturierung vor. War aber auch langsam mal an der Zeit, denn die Einstellungen für den Google Assistant sind nicht gerade übersichtlich. Nun integriert Google allerdings das bewährte Tab-System, sodass die Einstellungen schon mal von Haus aus in drei große Kategorien unterteilt sind. Ein elendiges Scrollen entfällt damit auch.

Unterteilt in „Persönliche Infos“, „Assistant“ und „Dienste“, werden die Einstellungsmenüs nun etwas sauberer strukturiert. Wobei entscheidend ist, dass diese Punkte nun in Tabs aufgebaut sind und nicht einfach als Liste. Man findet jeweils die passenden Unterpunkte, unter „Dienste“ werden zum Beispiel angebundene Musikdienste konfiguriert. Wie folgt soll das dann mal aussehen:

Androidpolice

Nur erste wenige Nutzer haben das neue Redesign schon auf ihrem Gerät erhalten, Google dürfte es daher erst mal nur testen oder eben nur sehr langsam verteilen. Ein bloßes App-Update scheint mal wieder nichts zu bewirken.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.