Google verkündet: Desktop-Version von Allo ist in der Entwicklung

Google will mit Allo ernsthaft WhatsApp und Co angreifen, dafür ist nun eine Desktop-Version des Messengers in Arbeit. Anfangs wurde Allo noch eben genau dafür kritisiert, nämlich trotz der starken Konkurrenz zunächst nur mobil und lediglich auf ein einziges Gerät beschränkt zu sein. Nun ist aber eine Web-App in der Entwicklung, wie Nick Fox von Google über Twitter unverhofft ankündigte.

Fragen beantwortet Nick Fox aktuell zu diesem Thema allerdings nicht, die exakte Funktionsweise ist also noch nicht bekannt. Wir tippen derweil auf eine Funktionsweise wie bei WhatsApp Web. Die Web-App wird via QR Code mit dem Smartphone verbunden, in den Einstellungen der Android-App lassen sich authentifizierte Geräte aber auch wieder löschen.

Auch ist kein Starttermin bekannt, derzeit wird von „früher Entwicklungsphase“ gesprochen. Habt also noch ein wenig Geduld.

[via Reddit]

  • Narzisst

    Kann mir eher eine Funktionsweise mit dem google-Account vorstellen.
    Auf Android und in Chrome mit dem selben Account eingeloggt? Einfach nur Web-App aufrufen, schon kann man loslegen – ohne QR-Code etc…

    • Dagegen spricht ja aktuell die Registrierung der Telefonnummer bei Allo. Aber ja, auch eine Möglichkeit.

      • Marvin Gortzitza

        Hoffe das es wie oben von nazisst beschrieben wird. Die Nummer könnte man dann ebenfalls verwenden. zB wenn auf dem Account meine Allo MIT Nummer eingetragen ist kommt er nur auf einer Erklärung und die auf die Webapplikation selbst.