Google führte mit dem aktuellen Nest Hub erstmals die Schlafüberwachung auf einem Smartspeaker ein und wird diese Funktion doch langfristiger kostenlos anbieten. Ursprünglich sollte das „Sleep Sensing“ nur für ein Jahr lang kostenlos sein.

Nun hat Google heimlich die Info hierzu angepasst. Ausnahmsweise mal zu den Gunsten der Nutzer. Statt das Feature nur in 2022 kostenlos anzubieten, ist es nun auch für 2023 kostenlos. Auch der deutsche Text wurde inzwischen auf die neue Version aktualisiert. Der Schlafsensor ist 2023 „ohne Aufpreis“ zum Test für Nutzer und Kunden freigegeben.

Eigentlich soll der Zugriff auf alle Daten nur noch per Fitbit Premium möglich sein. So macht es Google auch auf seiner Pixel Watch, die alle Schlafdaten nur denen verrät, die Kunden bei Fitbit Premium sind. Zumindest ist es für Unternehmen schwierig, ein kostenlos bereitgestelltes Feature erst später kostenpflichtig zu machen. Da könnten neue Überlegungen im Hintergrund eine Rolle spielen.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wenn sie das Feautre kostenpflichtig machen, schalte ich den Nest Hub aus. Ich kann mit Fitbit Premium nichts anfangen und der Nest Hub selbst ist so unbedienbar laggy, dass ich ihn echt nur für die Schlafanalyse und als Uhr benutze.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert