Google VPN: Eine weitere Neuerung ist unterwegs

Vpn By Google One (1)

Google plant neue Optionen für den eigenen VPN-Dienst, aber hält es weiterhin eher simpel.

Google bietet seit einiger Zeit einen eigenen VPN-Dienst für Android-Mobilgeräte an. Wer ein aktuelles Pixel-Smartphone kauft, erhält den VPN-Dienst mit dazu. Ein alternativer Weg ist die Nutzung mit einem aktiven Google One-Abonnement. Um das Angebot attraktiver zu machen, bereitet Google gerade ein weiteres Feature vor.

Bislang ist der Google VPN im Vergleich zu anderen Angeboten eher eingeschränkt. Ihr könnt den VPN nur aktivieren, aber gar nichts konfigurieren. Das wird zumindest ein wenig besser. Eine weitere Option ermöglicht bald, dass ihr beim Standort etwas besser aufgestellt seid. Für mehr Privatsphäre wird eine „breitere Region“ angeboten.

Statt direkt einer Webseite eure lokale Region zu verraten, ist mit aktiver Option der Standort breitgefächert und beschränkt sich nur noch auf euer Land. „Dies kann sich auf standortbasierte Erlebnisse in Apps und Websites auswirken“, fügt Google in der Beschreibung an. Ein weniger genauer Standort verrät aber natürlich auch weniger über euch.

Allerdings ist die neue Option immer noch nicht dafür geeignet, dass ihr Geo-Blockaden umgehen könnt, wie es viele andere VPN-Dienste anbieten. Weiterhin könnt ihr beim Google VPN nicht den Standort selbst bestimmen oder gar ein bestimmtes Land auswählen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!